Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Hannah Gobrecht, Achim Müller, Jannik Sorgatz

Zakaria, Hauptsponsor, Derby Borussias Macher zu Gast bei GladbachLIVE

Vize-Präsident Rainer Bonhof, Geschäftsführer Stephan Schippers und Manager Max Eberl stellten sich den Fragen der GladbachLIVE-Reporter Jannik Sorgatz (links) und Achim Müller (rechts).

Vize-Präsident Rainer Bonhof, Geschäftsführer Stephan Schippers und Manager Max Eberl stellten sich den Fragen der GladbachLIVE-Reporter Jannik Sorgatz (links) und Achim Müller (rechts).

Mönchengladbach - Wenige Tage vor dem Liga-Kracher bei RB Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr) hat das GladbachLIVE-Team den Start seines Newsportals gefeiert. Seit dem 15. Januar gibt es auf gladbachlive.de alles rund um Borussia Mönchengladbach.

300 Meter Luftlinie vom Borussia-Park entfernt stellten sich Vize-Präsident Rainer Bonhof (67), Geschäftsführer Stephan Schippers (52) und Manager Max Eberl (46) in einer Talkrunde unseren Fragen. Vor rund 50 geladenen Gästen plauderten die Borussia-Macher in den Räumlichkeiten der „Cichon+Trautmann GmbH“ eine Stunde lang mit Blick auf das beleuchtete Stadion der Fohlenelf über die Entwicklung des Vereins.

Stephan Schippers: „Es dreht sich nicht immer nur um Geld“

Das Publikum lauschte gespannt, als Geschäftsführer Schippers von den laufenden Verhandlungen mit möglichen neuen Hauptsponsoren sprach: „Es dreht sich nicht immer nur um Geld, sondern auch um das Unternehmen. Man sollte sich auf Augenhöhe begegnen. Es spielen viele Faktoren eine Rolle: Was sagt die Marke aus? Wo will sie hin? Was will sie mit dir machen? Wie digital ist das Unternehmen?“

Die Borussia-Macher zu Gast bei GladbachLIVE.

Die Borussia-Macher zu Gast bei GladbachLIVE.

Schnell wurde es auch sportlich: Eberl wirkte kurz vor dem Ende der Winter-Transferperiode, die für einen Manager sehr hektisch und arbeitsreich sein kann, sehr entspannt. Gibt es bis Freitag denn noch eine Überraschung in Form eines neuen Spielers? Eberl: „Ein Überraschungsei hätte ich, aber keinen neuen Spieler. Wir haben unsere Hausaufgaben im Sommer erledigt.“

Natürlich spielte auch das bevorstehende Derby zwischen Borussia und dem 1. FC Köln (9. Februar, 15.30 Uhr) eine Rolle. Vize-Boss Bonhof, der als Spieler für beide Klubs die Schuhe geschnürt hat: „Es kribbelt nicht mehr so doll wie zu meinen aktiven Zeiten. Ich weiß ja, dass ich heute maximal noch eine Minute auf dem Platz stehen könnte“, sagte er schmunzelnd. „Aber man freut sich immer aufs Derby. Aber eigentlich freue ich mich jetzt erst mal, am Samstag in Leipzig zu spielen. Mal gucken, was wir da bewegen können.“

Max Eberl spricht über die Zukunft von Denis Zakaria

Mit einem Sieg beim aktuellen Tabellenführer würden die Borussen im Rennen um die Meisterschaft und die Champions-League-Quali, die Bonhof bereits als gefühlten „Titel“ für Borussia einordnen würde, weiterhin ein kräftiges Wort mitreden. Die Königsklasse wäre auch eine gute Verhandlungs-Basis, um in der Zukunft weiterhin mit Mittelfeld-Krake Denis Zakaria (23) planen zu können.

Eberl verriet: „Ich denke, wenn wir Champions League spielen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Denis im nächsten Jahr noch bei uns sein wird.“ Allerdings deutete Borussias Manager an, dass sich eine Vertragsverlängerung mit Zakaria (noch gebunden bis 2022, ohne Ausstiegsklausel) schwierig gestalten könnte.