Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter

Startschuss für anstrengende Wochen Borussia mit vollem Terminkalender

Die Spieler von Borussia Mönchengladbach absolvieren eine Trainingseinheit auf dem Trainingsplatz im Borussia-Park.

In den kommenden Wochen wird die Fohlenelf häufig wie hier auf dem Trainingsplatz im Borussia-Park zu sehen sein. Denn es stehen einige kräftezehrende Wochen für Borussia auf dem Programm.

Mönchengladbach - Die Wochen der Wahrheit nehmen nun ihren Lauf. Nach einer kurzen Unterbrechung des Liga- und Champions-League-Betriebs, bedingt durch die Länderspielpause, heißt es für Borussia Mönchengladbach seit dem vergangenen Wochenende nämlich wieder: Vollgas geben! Denn nach dem vergangenen Heimspiel gegen den FC Augsburg (1:1) stehen mit dem Champions-League-Rückspiel gegen Schachtar Donezk am Mittwoch (18.55 Uhr) und der Bundesliga-Partie gegen Schalke 04 am Samstagabend (18.30 Uhr) gleich die nächsten wichtigen Termine an. Sie sind gleichzeitig der Startschuss für einige englische Wochen mit zahlreichen wichtigen Spielen.

Bevor die Gladbacher den Fokus jedoch wieder auf den Wettbewerbsmodus legen, gewährt VfL-Trainer Marco Rose (44) seinen Schützlingen am Montag nochmals einen freien Tag, um etwas Kraft für die anstehenden Aufgaben zu tanken. Bereits am Dienstagnachmittag steht dann die Abschlusseinheit vor dem Champions-League-Spiel gegen Donezk an. Zuvor (14 Uhr) stehen Fohlen-Coach Rose und VfL-Kapitän Lars Stindl (32) den Medienvertretern in einer virtuellen Pressekonferenz Rede und Antwort.

Mittwoch Donezk, Samstag Schalke

Am Mittwochabend (18.55 Uhr) treten die Fohlen dann im heimischen Borussia-Park zum Rückspiel gegen Donezk in der Königsklasse an und werden dabei sicherlich alles daransetzen, ihre gute Ausgangslage in Europa nach dem vergangenen 6:0-Erfolg über die Ukrainer weiter zu untermauern.

Zeit zum Ausruhen bleibt den Borussen aber auch danach nicht. Denn bereits für Samstag ist das nächste Bundesliga-Heimspiel gegen Schalke 04 (18.30 Uhr) terminiert. Um sich darauf vorzubereiten, sind zwei weitere Trainingseinheiten für Donnerstag und Freitag angesetzt.

Aufgrund der derzeit hohen Infektionszahlen rund um das Corona-Virus finden auch in der laufenden Trainingswoche wieder alle Einheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auch die Spiele gegen Donezk und Schalke werden ohne Publikum ausgetragen.

Nach dem Spiel am Samstag wird die Fohlenelf wie gewohnt am Sonntagmorgen dann das Auslaufen sowie das Spielersatztraining im Borussia-Park absolvieren. Vor allem die Regeneration wird dabei wohl ein wichtiges Thema sein. Denn: In der darauffolgenden Woche steht mit den Partien gegen Inter Mailand und beim SC Freiburg gleich die nächste englische Woche auf dem Programm. Sicher ist also: Langeweile wird bei den Gladbachern in den kommenden Wochen sicherlich nicht aufkommen.