Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller

Team-Hilfe für Quarantäne-Fohlen Plea bekommt nach rühriger Aktion neue „PS5“-Konsole zugestellt

Ein Mann schaut auf einen Monitor, auf dem ein Werbefilm zur neuen Spielekonsole „Playstation 5“ zu sehen ist. Das Symbolfoto entstand am 11. Juni.

Ein Mann schaut auf einen Monitor, auf dem ein Werbefilm zur neuen Spielekonsole „Playstation 5“ zu sehen ist. Das Symbolfoto entstand am 11. Juni.

Mönchengladbach - Die Spielekonsole „Playstation 5“ ist am Donnerstag auf den Markt gekommen. Und hat gleich für einigen Betrieb in den unterschiedlichen Verkaufs-Plattformen gesorgt. Geringe Stückzahlen und eine enorm hohe Nachfrage brachten zahlreiche Händler an ihre Grenzen. Am Freitag gleichte es schon einem Kunststück, hierzulande noch eine nagelneue „PS5“ aufzutreiben.

Die Gladbacher Spieler Ibrahima Traore, Breel Embolo, Marcus Thuram und Alassane Plea freuen sich nach dem Derby-Sieg (3:1) Anfang Oktober in Köln.

Da scheint die Chemie zu passen (v.l.): Die Gladbacher Spieler Ibrahima Traore, Breel Embolo, Marcus Thuram und Alassane Plea, hier nach dem Derby-Sieg (3:1) Anfang Oktober in Köln, verstehen sich auf und neben dem Platz gut. 

Auch einige Spieler der Gladbacher Borussia sind scharf auf das neue Daddel-Stück (Preis rund 500 Euro) gewesen. Während am Freitag zunächst Borussia-Stürmer Marcus Thuram (23) in seiner Instagram-Story öffentlich machte, dass er stolzer Besitzer einer neuen „PS5“ ist, fahndete ein anderer Gladbach-Profi noch nach dem guten Stück, startete via Instagram-Story sogar eine Art Such-Anzeige.

Gemeint ist Stürmer Breel Embolo (23). Der Schweizer Nationalspieler hatte dann wohl im Laufe des Tages Erfolg mit seiner ungewöhnlichen Aktion gehabt und – über welche Kanäle auch immer – eine der begehrten Konsolen erhaschen können. Die „PS5“ strich er allerdings offenbar nicht für sich ein, sondern ließ sie einem guten Kumpel zukommen, nämlich seinem Mannschafts-Kollegen Alassane Plea (27).

Der Franzose bedankte sich wiederum in seiner Instagram-Story via Foto-Gruß („Merci“) bei Embolo – dazu war eine nagelneue „PS5“ abgebildet. Für Plea sicherlich eine willkommene Abwechslung, da er sich wegen eines positiven Corona-Testes derzeit in häuslicher Quarantäne befindet und auch für das Bundesliga-Duell der Gladbacher Borussia am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg ausfallen wird.

Sehen Sie hier die komplette Pressekonferenz von Borussia Mönchengladbach vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg:

Die Teamkollegen um den stellvertretenden Kapitän Embolo unterstützen ihn dennoch – und haben „Lasso“ mit einer „PS5“ zwecks Zeitvertreib versorgt. Was durchaus als Indiz dafür interpretiert werden darf, dass der Teamgeist beim VfL Borussia aktuell zu passen scheint.