Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter, Piet van Riesenbeck

Die Noten zum Königsklassen-Auftakt der Fohlen Starke Gesamtleistung bringt Remis in Mailand

Borussia Mönchengladbach bejubelt ein Tor im Champions-League-Match bei Inter Mailand.

Borussia Mönchengladbach hat sich bei Inter Mailand ein 2:2 erkämpft.

Mailand - Borussia Mönchengladbach ist mit einem starken Remis bei in die Champions-League-Saison gestartet. Bei Inter Mailand erkämpften die Fohlen ein 2:2. Nach einer torlosen ersten Halbzeit hatte Romelu Lukaku die Gastegeber in der 49. Mintue in Führung gebracht, Ramy Bensebaini glich wenig später per Foulelfmeter (63.) aus. In der 84. Minute brachte Jonas Hofmann die Fohlen sogar kurzzeitig in Front, bevor abermals Lukaku in der 90. Minute den Spielstand egalisierte. Die Einzelkritik unserer Redaktion zum Spiel.

Yann Sommer: War bei beiden Gegentreffer machtlos. Zeigte sonst aber einen souveränen Auftritt. Note: 3

Stefan Lainer: Wacher und konzentrierter Auftritt. Überzeugte vor allem im Offensivspiel immer wieder mit guten Aktionen. Note: 3

Matthias Ginter: Zeigte sich weitestgehend sicher und souverän. Konnte häufig klären. Note: 3

Nico Elvedi: Hatte mit Lukaku als Gegenspieler eine schwierige Aufgabe. Erledigte den Job vor allem in der ersten Halbzeit ordentlich. Ließ im zweiten Durchgang allerdings nach und kam bei beiden Gegentoren von Inter zu spät. Schlug sich insgesamt aber wacker. Note: 3

Ramy Bensebaini: War ein unangenehmer Gegenspieler und ließ über seine Seite wenig zu. Verwandelte den Elfermeter sicher zum Ausgleich. Note: 2

Christoph Kramer: Gute Leistung, arbeitete auch nach hinten gut mit und hielt das Zentrum oftmals dicht. Verpasste es aber beim Gegentreffer von Lukaku den Ball im Vorfeld zu klären.  Hatte danach aber noch viele gute Balleroberungen Note: 3

Florian Neuhaus: Hatte viele gute Ideen, spielte den überragenden Pass auf Hofmann, der zum 2:1 führte. Note: 2

Jonas Hofmann: Hatte gute Ideen, vor allem bei der Ausführung von Standards gefährlich. Überragendes Solo beim 2:1. Note: 2

Breel Embolo: Hatte ein hohes Laufpensum, presste gut und lief seine Gegner gut an. Kann aber vor allem in Sachen Torabschluss noch zulegen. Note: 3

Ab. 75 Minute Patrick Herrmann: Hatte wenige auffällige Szenen, sah beim Kopfballduell vor dem 2:2 nicht so gut aus. Note: -

Marcus Thuram: Bester Auftritt des Franzosen seit seiner Verletzungspause. Arbeitete sich fleißig in die Partie. Holte zum dritten Mal einen Elfmeter für Borussia raus, hatte selbst allerding kein Abschlussglück. Note: 2

Ab. 95. Minute Hannes Wolf: Note: -

Alassane Plea: Konnte sich in der ersten Halbzeit kaum in Szene setzen, wurde nach dem Seitenwechsel aber etwas aktiver im Offensivspiel. Note: 4

Ab 90. Minute Lars Stindl: Kam in der 90. Minute in die Partie, blieb dabei unauffällig. Note: -