Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Achim Müller, Judith Malter

Es hagelt Sechsen Diese Noten holen sich desolate Gladbacher gegen Freiburg ab 

Historisches Debakel für Borussia Mönchengladbach. Am Sonntagabend (5. Dezember 2021) verlor das Team von Trainer Adi Hütter 0:6 gegen den SC Freiburg.

Historisches Debakel für Borussia Mönchengladbach. Am Sonntagabend (5. Dezember 2021) verlor das Team von Trainer Adi Hütter 0:6 gegen den SC Freiburg.

Borussia Mönchengladbach hat am Sonntag (5. Dezember 2021) am 14. Bundesliga-Spieltag 0:6 gegen den SC Freiburg verloren. Die Noten und Einzelkritik unserer Redaktion zur desolaten Leistung der Fohlen.

Gladbach gegen Freiburg: Die Einzelkritik zu Borussias Leistung

Yann Sommer: Wurde von seinen Kollegen völlig im Stich gelassen, konnte kaum einen Ball parieren. Note: 5

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Matthias Ginter: Der Nationalspieler enttäuschte in der Defensive völlig, gewann kaum einen Zweikampf. Note: 6

Nico Elvedi: Verpennte zu Beginn auch mehrere Aktionen, stand völlig neben sich. Note: 6

Ramy Bensebaini: Auch für den Algerier galt: Das war nichts. In den Zweikämpfen zu Beginn gar nicht da. Note: 6

Folgen Sie uns auf Facebook: @gladbachlive

Stefan Lainer: Startelf-Comeback nach Knöchelbruch. Horror-Minuten für den Österreicher, der vorzeitig wieder raus musste. Note: 6

Ab 30. Spielminute Patrick Herrmann: Hatte auch kein Fortune in seinen Aktionen, in der zweiten Halbzeit aber zumindest viel unterwegs.  Note: 5

Denis Zakaria: Wirkte mehrfach überfordert im Mittelfeld. Bekam keine Kontrolle rein. Von seiner Wucht und Dynamik war nichts zu sehen. Scheiterte mit einem Schuss an Flekken. Note: 6

Folgen Sie uns auf Twitter: @gladbachlive

Manu Koné: Der junge Franzose wehrte sich wenigstens, versuchte mehrfach, etwas zu bewegen. Aber ohne Glück im Freiburger Strafraum. Note: 5

Joe Scally: Der US-Boy ging mit seinen Kollegen unter. Note: 5

Gladbach

Jonas Hofmann: Von der Top-Form des Nationalspielers war am Sonntag nichts zu sehen, ihm gelang kaum etwas in der Offensive. Note: 6

Alassane Plea: Fand gar nicht statt, musste auch früh vom Platz. Note: 6

Ab 30. Spielminute Breel Embolo: Zurück nach Muskelverletzung. Zwang Freiburg-Keeper Flekken zu keiner Parade. Note: 5

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Marcus Thuram: Der Franzose kehrte in die Startelf zurück, erlebte ebenfalls einen 2. Advent zum Vergessen. Bekam zu Recht keinen Elfer. Fiel kaum auf, lediglich mit einem Sturmlauf. Note: 6

Ab 71. Spielminute Lars Stindl: Der Kapitän durfte das Debakel auch noch miterleben. Hatte keine nennenswerte Aktion mehr. Note: Ohne Wertung