Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von , , Achim Müller

Borussia-Noten gegen BVB Keine Glanzlichter bei den Fohlen

Alassane Plea machte anfangs ein starkes Spiel, ließ aber nach dem 1:2 deutlich nach.

Alassane Plea machte anfangs ein starkes Spiel, ließ aber nach dem 1:2 deutlich nach.

Mönchengladbach - Bei der ersten Heimniederlage seit August hat sich kein Gladbacher besonders auszeichnen können. Über das gesamte Spiel gesehen, kam niemand über eine Drei hinaus, auch wenn viele Fohlen durchaus gute Momente hatten.

OLS präsentiert die GladbachLIVE-Einzelkritik

Anzeige

Anzeige

Yann Sommer: War beim ersten Gegentreffer machtlos. Traf dann ungestüm Zakaria, der verletzt raus musste. Mit einer Weltklasse-Parade gegen Haaland, ließ sich beim zweiten Gegentreffer nach einem Ausrutscher tunneln. Note: 3

Stefan Lainer: Ordentliche Leistung des Rechtsverteidigers, der sich immer wieder gut vorne einbrachte und sich hinten wacker hielt. Note: 3

Matthias Ginter: War präsent und meist Herr der Lage. Agierte im Spielaufbau mit Übersicht, als er Bensebaini mit einem langen Ball fand. Das zweite Gegentor fiel, als Ginter im Mittelkreis lag. Note: 3

Nico Elvedi: Ließ sich beim Gegentor von Hazard schwerfällig verladen. In der Folge etwas verunsichert, fand jedoch in Halbzeit zwei wieder besser ins Spiel und hatte Haaland dann meist im Griff. Note: 4

Bensebaini: Erst Top, dann Flop

Ramy Bensebaini: War in der ersten Hälfte der beste Gladbacher und an jedem gefährlichen Angriff beteiligt. Baute in der zweiten Hälfte jedoch ab und war unter anderem beim 1:2 unaufmerksam. Note: 3

Christoph Kramer (bis 76. Minute): Mit einer ordentlichen Leistung im Mittelfeld der Gladbacher. Immer wieder mit guten Impulsen im Angriff. Holte für ein wichtiges taktisches Foul Gelb und wurde eine Viertelstunde vor Schluss ausgewechselt. Note: 3

Breel Embolo (ab 76. Minute): Kam für Kramer und hätte kurze Zeit später den Ausgleich machen müssen, vergab kläglich. War danach nicht mehr wirklich sichtbar. Muss seine Möglichkeiten konsequenter nutzen. Note: -

Denis Zakaria (bis 36. Minute): Hatte in der ersten halbe Stunde einige starke Aktionen gegen Haaland. Stieß dann übel mit dem herauseilenden Sommer zusammen und verletzte sich am Knie. Note: 3

Tony Jantschke (ab 36. Minute): Kam für den verletzten Zakaria in die Dreierkette. Lieferte eine gewohnt engagierte Leistung, zeigte jedoch unter Gegnerdruck ein paar Unsicherheiten. Note: 4

Florian Neuhaus: Immer wieder mit dynamischen Antritten und guter Übersicht. Störte einmal Haaland, als der freie Bahn zu haben schien. Passte jedoch einige Male auch ins Leere. Sah die fünfte Gelbe. Note: 3

Jonas Hofmann (bis 65. Minute): Ordentliche Partie von Hofmann: Hätte in der 16. Spielminute mit einem starken Diagonalball auf Bensebaini beinahe das 1:1 vorbereitet. Tat das dann in der 50. Minute mit seiner Ecke, die am Ende Stindl fand. Note: 3

Marcus Thuram (ab 65. Minute): Zeigte nach seiner Einwechslung eine schwungvolle Performance. Legte nach dynamischem Antritt für Embolo auf. Note: 3

Alassane Plea: In der ersten Halbzeit ein starkes Spiel von Plea, der an allen guten Angriffen beteiligt war. Bereitete den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Stindl vor, baute jedoch danach merklich ab. Note: 3

Lars Stindl: Leistete sich den Fehlpass, der zum Gegentor führte. Glich diesen in der 50. Minute mit seinem Treffer aus. Ließ sich immer wieder tief fallen und gewann so viele Bälle. Note: 3