Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller, Hannah Gobrecht

Neuer Fünf-Jahres-Vertrag Eberl hält Mittelfeld-Juwel mit Vertrags-Coup

Florian Neuhaus hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

Florian Neuhaus hat seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

Mönchengladbach - Nächster Coup von Fohlen-Manager Max Eberl! Der 46-Jährige hat den 2021 auslaufenden Vertrag mit Mittelfeld-Juwel Florian Neuhaus (22) vorzeitig um drei Jahre bis 2024 verlängern können.

Eberl hält einen begehrten Hochbegabten beim Spitzenreiter Gladbach. Nach GladbachLIVE-Infos hatte im vergangenen Sommer noch der ehemalige Rekordmeister-Trainer Niko Kovac (48) bei den Bayern-München-Bosse den Namen Neuhaus ins Gespräch gebracht – ohne Erfolg.

Neuhaus „zu einer festen Größe“ in Gladbach geworden

Nun macht Eberl Nägel mit Köpfen bei „Flo“ und sagt: „Florian hat eine ausgezeichnete Entwicklung hinter sich und ist zu einer festen Größe in unserer Mannschaft geworden. Wir freuen uns, dass wir ihn längerfristig an Borussia binden konnten und dass er unseren Weg in den nächsten Jahren mitgehen wird.“

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Eberl nun nicht mehr unter Verhandlungsdruck

Der Borussia-Macher verhindert so auch, dass er kommenden Sommer unter Verhandlungsdruck gerät, weil Neuhaus hätte drohen können, ablösefrei den VfL im Jahr darauf zu verlassen. Ein ähnliches Szenario hatte im Fall Thorgan Hazard dazu geführt, dass Gladbach den Offensiv-Star vor der Saison unter Marktwert (40 Millionen Euro) zu Dortmund ziehen lassen musste. Der BVB zahlte 25,5 Millionen Euro plus Nachschläge dürfte die Summe noch auf rund 30 Mio. steigen. Bei Neuhaus, einer der besten DFB-Spieler bei der vergangenen U21-EM in Italien, hat der VfL nun für klare Verhältnisse gesorgt.

Das Fohlen sagt zu seiner Vertragsunterschrift, die ihm zugleich eine Gehaltserhöhung garantiert: „Für mich ist von Anfang an klar gewesen, als ich das Angebot von Borussia bekommen habe, dass ich hier verlängern möchte. Ich bin wahnsinnig glücklich, dass es jetzt geklappt hat und freue mich auf eine weitere erfolgreiche Zeit.“

Neuhaus mit Startproblemen unter Rose

Und weiter: „Man kann sagen, dass es bislang sehr gut für mich gelaufen ist, jetzt ist es an mir, weiter hart zu arbeiten, damit es weiter so erfolgreich läuft.“ Unter dem neuen Trainer Marco Rose (43) hat Neuhaus, nach einigen Startproblemen im neuen System, in den vergangenen Wochen zulegen können.

Neuhaus: „Für mich ist persönlich ist es von Woche zu Woche besser gelaufen, aber auch bei der ganzen Mannschaft, man sieht das jetzt auch an den Spielen und Ergebnissen. Wir haben aber weiter noch Entwicklungspotenzial, das werden wir hoffentlich in den nächsten Wochen auch zeigen und entsprechend erfolgreich sein können.“

Neuhaus kam ablösefrei von 1860 München

Tabellenführer Gladbach rüstet sich weiter für eine vielversprechende Zukunft. Eberl hatte Neuhaus 2017 ablösefrei von 1860 München bekommen können, den Spieler dann ein Jahr beim damaligen Zweitligisten Fortuna Düsseldorf geparkt. Seit Neuhaus 2018 bei Borussia spielt, ist sein Marktwert auf inzwischen 22 Mio. Euro geklettert. Für seine Verlängerung bekam Flo am Dienstag auf dem Trainingsplatz lauten Applaus von seinen Teamkollegen.

Das könnte Dich auch interessieren