Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Antonia Raabe

Gerüchteküche brodelt Mittelstürmer von Lazio Rom bald in Gladbach?

An Vedat Muriqi, hier im Spiel von Lazio Rom gegen Torino am 18. Mai 2021, soll Gladbach dran sein.

An Vedat Muriqi, hier im Spiel von Lazio Rom gegen Torino am 18. Mai 2021, soll Gladbach dran sein. 

Mönchengladbach - Die Gerüchteküche brodelt. Die Gladbach-Bosse scheinen die Fühler nach dem Mittelstürmer Vedat Muriqi (27) ausgestreckt zu haben. Aktuell spielt der 27-Jährige Kosovare bei Lazio Rom. Zuletzt wurde über eine Rückkehr zu Fenerbahçe Istanbul spekuliert. Nun soll laut kosovarischen Medien die Nachfrage aus der Bundesliga groß sein. Neben Gladbach soll Eintracht Frankfurt Interesse bekundet haben. 

  • Transfer: Gerüchteküche brodelt
  • Gladbach soll Interesse am kosovarischen Mittelstürmer Vedat Muriqi bekundet haben
  • Laut eines Sportjournalisten soll bereits ein offizielles Angebot vorliegen

Vedat Muriqi wechselte im letzten Sommer von Fenerbahçe Istanbul zu Lazio Rom. 18,5 Mio. Euro mussten die Italiener für den Mittelstürmer in die Türkei bezahlen. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2025. 

Muriqis Durchbruch in Rom blieb aus

Doch Muriqi gelang in der italienischen Serie A nicht der Durchbruch. Neben der mangelnden Spielpraxis konnte der Linksfuß auch in seinen wenigen Einsätzen kaum überzeugen. In der abgelaufenen Saison 20/21 kam der 27-Jährige in 34 Einsätzen bei den Römern auf die maue Ausbeute von zwei Toren und einem Assist. In der Königsklasse blieb der Offensivmann torlos.

Obwohl in diesem Sommer die Karten bei Lazio neu gemischt werden, da ein Trainerwechsel stattfindet, scheint es fraglich, ob Muriqi in der kommenden Saison eine größere Rolle einnehmen kann. Denn: Die Sturmspitze in Rom ist durch Ciro Immobile (31) und Joaquín Correa (26) ohne Frage sehr gut besetzt.

Deshalb: Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Muriqi nur eine Backup-Rolle einnehmen kann.

Wechsel in die Bundesliga nach Gladbach oder Frankfurt?

Zuletzt wurde über eine Rückkehr nach Istanbul spekuliert. Dort stand der kosovarische Nationalspieler in der Saison 19/20 unter Vertrag und hatte sich noch deutlich treffsicherer präsentiert. Für den türkischen Klub traf Muriqi in 32 Spielen 15 Mal.

Nun sollen zwei Bundesligisten ihr Interesse an dem Mittelstürmer bekundet haben. Darunter auch Gladbach.

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Nach Aussagen des Journalisten und Kommentators Arlind Sadiku soll neben dem VfL Borussia noch Eintracht Frankfurt interessiert sein. Von beiden Vereinen lägen bereits offizielle Angebote vor. Dem Vernehmen nach bevorzugen allerdings beide Klubs ein Leihgeschäft, wobei Lazio Rom eine Leihe mit Kaufoption verlangt.

Wie die Gladbacher nach der Sommerpause im Sturm aufgestellt sein werden, steht bisher noch nicht fest. Es könnte durchaus möglich sein, dass Spieler wie Alassane Pléa (28) und Marcus Thuram (23) die Fohlen verlassen werden. Zuletzt gab es Gerüchte, dass internationale Top-Klubs an den Spielern interessiert sein sollen. Muriqi könnte in diesem Fall dann der dringend benötigte Ersatzkandidat werden. 

Ob sich der Nationalspieler für die Bundesliga entscheidet und die Verantwortlichen sich einigen werden, steht bisher noch in den Sternen.