Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Antonia Raabe, Achim Müller

„Gefühlt wie ein Stromausfall!“ Stimmen und Reaktionen zur Gladbach-Klatsche in München

Gladbach-Trainer Marco Rose im Bundesligaspiel seiner Mannschaft gegen den FC Bayern am 8. Mai 2021.

Gladbach-Trainer Marco Rose im Bundesligaspiel seiner Mannschaft gegen den FC Bayern am 8. Mai 2021. 

München - Gladbach hat sich am Samstagabend (8. Mai 2021) im Bundesligaspiel bei Bayern München mit 0:6 abfertigen lassen. Gegen den deutschen Meister sind die Fohlen chancenlos untergegangen. Unsere Redaktion hat Stimmen und Reaktionen zum Gladbach-Desaster in München zusammengestellt.

  • Gladbach blamiert sich im Bundesliga-Topspiel bei Meister Bayern München
  • Die Borussen gehen am Samstagabend (8. Mai 2021) mit 0:6 in der Allianz-Arena unter
  • GladbachLIVE hat einige Stimmen und Reaktionen zur Klatsche zusammengefasst 

Bayern gegen Gladbach: Bittere Demütigung für die Fohlen

Jonas Hofmann (Spieler Borussia): „Nach den ersten beiden frühen Gegentoren atmet man natürlich erstmal durch in München. Wir hatten immer mal wieder Möglichkeiten nach vorne zu spielen, aber da ist nichts  bei rausgesprungen. In der zweiten Halbzeit wollten wir uns aufraffen und versuchen, das eine oder andere Tor zu erzielen. Das haben wir leider nicht hingekriegt. Es trifft uns extrem, dass wir keine Chance hatten, gerade weil wir wissen, dass wir es können. Wir spielen um wichtige Plätze mit, deshalb haben wir uns vor dem Spiel große Hoffnungen gemacht, hier etwas mitzunehmen. Das war viel zu wenig von uns.“

Oscar Wendt (Spieler Borussia): „Wir sind mit dem frühen Gegentor sehr schlecht gestartet. Gegen so eine starke Mannschaft war es sehr schwer. Bei den Bayern ist die Euphorie der Meisterschaft dazu gekommen. Man hat gemerkt, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Das haben sie auch geschafft. Bayern hat Weltklasse-Spieler auf allen Positionen und eine wahnsinnige Konstanz. Wir haben einen sehr schlechten Tag erwischt und hatten ihnen deshalb nicht viel entgegenzusetzen.“

Rose: „Die Niederlage aus den Kleidern zu kriegen, wird keine leichte Aufgabe!“

Marco Rose (Trainer Borussia Mönchengladbach): „Ein 0:6 ist eindeutig, das ist nicht wegzudiskutieren. Wir hatten uns heute eine Menge vorgenommen und dann ein frühes Gegentor bekommen. Wir hatten vorher darüber gesprochen, dass wir hier vor allem Überzeugung und Intensität brauchen. Intensität haben wir über 90 Minuten nicht reinbekommen, wie wir das gebraucht hätten. Die Überzeugung haben wir dann mit jedem Tor mehr verloren. Diese Niederlage ist eindeutig, trotzdem hatten wir in den ersten zwanzig Minuten einige Chancen. Bayern hat dann mit jedem Tor ein breiteres Lächeln ins Gesicht bekommen. Bei uns war dann irgendwann Stromausfall. Die Niederlage müssen wir nun aus den Kleidern kriegen, das wird keine leichte Aufgabe. Zusätzlich zu der Niederlage haben wir unser Torverhältnis zerstört. Wir haben jetzt einen klaren Auftrag für die letzten zwei Spiele.“

Hansi Flick (Trainer Bayern München): „Das war eine meisterwürdige Leistung meiner Mannschaft. Wir haben 6:0 gegen ein Team gewonnen, das auch enorme Qualität hat. Ich glaube, wir haben gegen Borussia ein sehr hohes Niveau auf den Platz gebracht. Ich muss  ein Riesenkompliment an das Team aussprechen. Der FC Bayern München möchte immer das Optimum herausholen, und so ist die Mannschaft auch eingestellt. Robert Lewandowski hat heute sein 39. Tor erzielt, das ist sensationell. Man hat in diesem Spiel eindeutig gesehen, dass sich die Mannschaft gegenseitig unterstützt. Vor allem Thomas Müller hat ein Auge für Lewandowski.“

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Robert Lewandowski (Spieler Bayern München): „Wir wollten auf dem Platz zeigen, dass wir verdient deutscher Meister sind. Dass, was wir gespielt haben, war einfach klasse. Wir haben von der ersten Minute stark gespielt und viele Tore geschossen.“