Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Judith Malter, Achim Müller

Ginter und Zakaria sind ein 60-Millionen-Paket Wie laufen die Vertragsgespräche, Herr Eberl?

Die beiden Nationalspieler Matthias Ginter (l.) und Denis Zakaria (r.) klatschen sich am 17. April 2021 gegenseitig im Borussia-Park ab. Ginter und Zakaria haben bei Borussia Mönchengladbach noch einen Vertrag bis 2022. Ginter trägt in diesem Spiel gegen Eintracht Frankfurt die Kapitänsbinde.

Die beiden Nationalspieler Matthias Ginter (l.) und Denis Zakaria (r.) klatschen sich am 17. April 2021 gegenseitig im Borussia-Park ab. Ginter und Zakaria haben bei Borussia Mönchengladbach noch einen Vertrag bis 2022. 

Mönchengladbach. Weltmeister und Innenverteidiger Matthias Ginter ist nach seiner Corona-Quarantäne zurück. Der 27-Jährige lieferte auf Anhieb eine ordentliche Partie beim 3:1 gegen Bielefeld. Und auch Denis Zakaria (24) kommt nach seiner Knie-Verletzung und Corona-Infektion im Mittelfeld wieder auf Touren. 

Gladbachs Denis Zakaria mit ansteigender Formkurve

Vor dem Bundesliga-Duell von Borussia Mönchengladbach am Samstag (18. September 2021) beim FC Augsburg (15.30 Uhr/GladbachLIVE-Ticker) sagt VfL-Cheftrainer Adi Hütter (51) über Zakarias ansteigende Formkurve: „Er ist ein Spieler, der auch ein anderes Element in die Mannschaft bringt, aufgrund seiner Physis, aufgrund seiner Dynamik und Schnelligkeit, die er besitzt. Das hat er eindrucksvoll bei diesem Tor gegen Bielefeld auch schlussendlich gezeigt.“

Hütter sagt weiter: „Denis ist sicherlich noch nicht in einer Top-Verfassung. Man darf nicht vergessen, dass er sehr lange verletzt gewesen ist. Er muss auch wieder dieses Vertrauen in seinen Körper bekommen. Deswegen investiert er auch präventiv sehr viel. Er nähert sich seiner Bestform wieder an und das macht uns dann auch alle sehr glücklich. Er ist ein sehr wichtiger Spieler für unsere Mannschaft.“

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Ein sehr wichtiger Spieler, der wie DFB-Star Matthias Ginter seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei Borussia bislang nicht verlängert hat. Es droht dem VfL also weiterhin das Szenario, dass er Ende Juni 2022 zwei Spieler, die zusammen einen Marktwert von rund 60 Millionen Euro haben, ablösefrei ziehen lassen müsste.

Manager Max Eberl soll dies möglichst verhindern. Der 47-Jährige sagt zum Thema Vertragsverhandlungen mit Ginter und Zakaria: „Dass beide wichtige Spieler für uns sind, das stand nie auf einem Blatt, dass das nicht so ist. Wir sprechen über zwei Top-Spieler. Einen Schweizer und einen deutschen Nationalspieler.“

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Und weiter: „Denis Zakaria ist durch eine Verletzung zurückgeworfen worden. Matthias Ginter hat über Jahre hinweg in der Bundesliga großartige Leistungen gezeigt, er hat sich in der Nationalmannschaft einen Stammplatz erkämpft und ist dort im Grunde auch nicht mehr wegzudenken. Natürlich reden wir. Wir werden auch die Gespräche weiterführen. Unsere Intention ist es, mit ihnen auszuloten, was das Beste sein kann. Wir würden gerne – aber wie gesagt, da sind eben zwei Parteien. Und dann schauen wir mal, was dabei herauskommt.“

Borussias Fans hoffen im Sinne des Klubs auf jeden Fall, dass Gladbach aus der 60-Millionen-Ablösefrei-Falle bei den Personalien Ginter und Zakaria noch einmal herausfindet.