Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Jannik Sorgatz

Friseurbesuch vor Weihnachten Gladbach-Star mutiert zum „Pink Panther“

Marcus Thuram ist in Sachen Haare nun deutlich farbenfroher unterwegs.

Marcus Thuram ist in Sachen Haare nun deutlich farbenfroher unterwegs.

Mönchengladbach - Sein Eckfahnen-Jubel war bereits der Hingucker der Bundesliga-Hinrunde. Aber Gladbach-Stürmer Marcus Thuram (22) konnte sich extravagante Aktionen leisten: Mit zehn Treffern mutierte er zum besten Torjäger und Shootingstar der Fohlen.

Aufgefallen ist er auch an den Weihnachtstagen, denn Thuram war beim Friseur: Der Franzose ist zum „Pink Panther“ mutiert. Wobei angesichts des Musters an der Kopfseite eher vom „Pink Leopard“ die Rede sein müsste.

Einen Tag vor Heiligabend schaute Thuram bei Star-Friseur Mika Caiolas in Paris vorbei, der zahlreiche Top-Stars des internationalen Fußballs zu seinen Kunden zählt: Antonie Griezmann (28), Paul Pogba (26) oder Kingsley Coman (23) vom FC Bayern.

Hier lesen Sie mehr: Gladbach-Shootingstar Marcus Thuram im XXL-Interview über seinen Style, seine Comic-Liebe und Ziele mit Borussia

Bis zum 4. Januar hat Thuram frei. Aktuell genießt er seinen Urlaub mit der Familie auf Guadeloupe in der Karibik. Vater Lilian (47) stammt aus dem französischen Übersee-Département. Und man darf schon jetzt gespannt sein, ob der große Comic-Fan Thuram den „Pink Panther“-Style beim Trainingsauftakt am Borussia-Park noch immer pflegt.