Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Jannik Sorgatz

Von Italien über Liverpool nach Gladbach Der neue Fohlen-Ohrwurm im Titelkampf

„Allez allez allez“: Borussia Mönchengladbach feiert mit den Fans das 4:1 bei Fortuna Düsseldorf.

„Allez allez allez“: Borussia Mönchengladbach feiert mit den Fans das 4:1 bei Fortuna Düsseldorf.

Mönchengladbach - Vor fünf Jahren war das der große Hit am Niederrhein: „Auf, auf, auf in die Champions League!“, sangen die Borussia-Fans zur Melodie von Heinos „Blau blüht der Enzian“. Und die Fohlen erfüllten ihnen diesen Traum, erreichten erstmals die Gruppenphase der Königsklasse.

„Allez allez allez“ zur Melodie des 80er-Hits „L’estate sta finendo“

Diesmal steckt Borussia nach 22 Spieltagen mittendrin im Titelrennen, mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz. Zwischenzeitlich stand der VfL zwei Monate lang an der Spitze, da wuchern die Träume rund um den Borussia-Park aktuell noch ein bisschen mehr als 2015.

In der Euphorie rund um die Mannschaft von Trainer Marco Rose (43) nimmt deshalb ein neuer Song so richtig Fahrt auf: Ein 80er-Jahre-Hit aus Italien ist über den Umweg Liverpool an den Niederrhein geschwappt. Gladbach und Liverpool verbindet eine langjährige Fan-Freundschaft, an der Anfield Road läuft immer wieder die „Die Elf vom Niederrhein“.

Musiker Jamie Webster hatte „Allez allez allez“ erstmals 2018 im Liverpool-Block in Porto gehört, zur Melodie von „L’estate sta finendo“ („Der Sommer geht zu Ende“) von Righeira. Die Kombo wurde einst mit „Vamos a la playa“ weltberühmt. Webster nahm die Vorlage auf, immer häufiger wurde das Lied an der Anfield Road gesungen.

Borussia-Fans haben Text von „Allez allez allez“ umgedichtet

Liverpool erreichte das Champions-League-Finale, verlor gegen Real Madrid, und holte sich vergangenes Jahr gegen Tottenham Hotspur den Titel. Etwa 70.000 Fans der Reds sangen im Stadion und in den Straßen von Madrid: „Allez allez allez!“

Im Borussia-Park war das Lied, wiederum umgedichtet von den Fohlen-Fans, erstmals beim Heimsieg gegen Mainz Ende Januar laut und deutlich zu hören. Auch beim Abschlusstraining vor dem abgesagten Derby gegen Köln schallte es über den Trainingsplatz:

„Oh glorreiche Borussia
Die Macht vom Niederrhein
so war’s in alten Tagen
und wird es immer sein

Fünfmal Deutscher Meister
und dreimal den Pokal
Wir schreien euch nach vorne
Komm‘ macht es noch einmal!

Allez allez allez…“

Spätestens das furiose 4:1 im kleinen Rheinland-Derby bei Fortuna Düsseldorf dürfte dem Song nun zum Durchbruch verholfen haben. Die Mannschaft hüpfte geschlossen vor dem Gästeblock, das Trainerteam klatschte begeistert mit und 10.000 Fans sangen voller Euphorie: „Allez allez allez!“