Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Hannah Gobrecht

Warmschießen für Schalke Gladbach-Knipser schon in Torlaune

Alassane Plea zeigt sich vor dem Rückrundenstart gegen den FC Schalke 04 in guter Form.

Alassane Plea zeigt sich vor dem Rückrundenstart gegen den FC Schalke 04 in guter Form.

Mönchengladbach - Da scheint aber einer schon im Vollstrecker-Modus für Borussias heißen Rückrunden-Start am Freitag (20.30 Uhr) auf Schalke zu sein!

Noch im Trainingslager-Testspiel gegen den Liga-Konkurrenten SC Freiburg hat Alassane Plea (25) beim 2:1-Sieg doppelt getroffen. Und zuvor hatte er seine Frühform bereits angedeutet: Zumindest zeigte er im Training der Gladbacher in Jerez de la Frontera bei einigen Torabschlüssen, dass er offenbar mit einem sehr feinen Fuß aus der Winterpause gekommen ist.

Sehen Sie hier das Traumtor von Alassane Plea im Training:

Besonders sein zweiter Treffer gegen Freiburg konnte sich ebenso sehen lassen. Aus vollem Lauf hämmerte er den Ball auf Vorarbeit von Marcus Thuram (22) in die Ecke. Damit signalisierte er gleich zu Beginn des neuen Jahres, dass er sich für 2020 offenbar einiges vorgenommen hat.

Alassane Plea beendete Durststrecke vor Weihnachten

In der Hinrunde glänzte der Franzose zwar mit fünf Treffern und fünf Vorlagen, doch erst im letzten Heimspiel im vergangenen Dezember gegen den SC Paderborn (2:0) traf er nach zweieinhalbmonatiger Durststrecke endlich wieder selbst. Eine Muskelverletzung hatte ihn in der Hinrunde für vier Pflichtspiele außer Gefecht gesetzt und aus dem Rhythmus gebracht.

Bemerkenswert: In der Zwischenzeit netzten vor allem seine Sturm-Kollegen Thuram, Breel Embolo (22) und Patrick Herrmann (28) ein. Die Folge: Plea musste auch mal auf die Bank, kam beim 4:2-Heimsieg in der Liga gegen Freiburg und beim Euro-League-Aus gegen Istanbul Basaksehir (1:2) nur als Joker.

Folgen Sie uns auf Instragram: @gladbachlive

Hier lesen Sie mehr: Borussia Mönchengladbach angeblich an Dimitrios Limnios interessiert

Beim Liga-Auftakt gegen den FC Schalke 04 dürfte er aber gesetzt sein. Schafft es Plea, seine Abschlussstärke sofort wieder in der Bundesliga unter Beweis zu stellen? An Selbstvertrauen dürfte es ihm aktuell jedenfalls nicht mangeln.

Das könnte Dich auch interessieren