Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Hannah Gobrecht

Leih-Trio mit ersten Erfolgen Poulsen an drei Treffern beteiligt

Andreas Poulsen von Borussia Mönchengladbach erweist sich in den ersten Tests bei Austria Wien als gute Verstärkung.

Andreas Poulsen von Borussia Mönchengladbach erweist sich in den ersten Tests bei Austria Wien als gute Verstärkung.

Mönchengladbach - Borussias Top-Talente sollen im kommenden Halbjahr möglichst viel Spielpraxis sammeln, weshalb sie in der Winterpause in die 2. Bundesliga und nach Österreich ausgeliehen wurden. Alle drei haben mittlerweile in Testspielen für ihre neuen Klubs auf dem Rasen gestanden.

Jordan Beyer (Hamburger SV)

Erst in der vergangenen Woche wurde der Deal zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV über die Bühne gebracht. Nach den ersten Einheiten im Trainingslager in Lagos (Portugal) hat Leihspieler Jordan Beyer (19) bereits zwei Einsätze für den HSV absolviert. Vom südkoreanischen Erstligisten FC Seoul trennten sich die Norddeutschen mit 1:1. Beyer kam zur zweiten Halbzeit und wurde auf der Position des Rechtsverteidiger eingesetzt, wo er dem HSV in der Rückrunde mit zum Bundesliga-Aufstieg verhelfen soll.

Zum Abschluss des Trainingslagers gab es einen 2:0-Erfolg gegen den FC Basel. Auch hier spielte Beyer in den ersten 45 Minuten unter Chefcoach Dieter Hecking (55) rechts in der Viererkette, ehe er zur Pause ausgewechselt wurde. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Beyer gleich zu Beginn der Rückrunde gegen den 1. FC Nürnberg (30. Januar, 20.30 Uhr) sein Pflichtspieldebüt für die Hamburger feiern wird.

Andreas Poulsen (Austria Wien)

Bereits beim ersten Testspiel-Sieg (9:0) gegen Wiener Neustadt vor eineinhalb Wochen hatte Linksverteidiger Andreas Poulsen (20) mit einigen Offensivläufen angedeutet, wie er dem österreichischen Bundesligisten in Zukunft helfen kann.

Austria Wien: Andreas Poulsen an drei Treffern beteiligt

Beim 7:2-Erfolg im zweiten Testspiel am vergangenen Wochenende gegen den Floridsdorfer AC (2. Liga) kam er in der ersten Halbzeit zum Einsatz. Bereits in der zweiten Minute bereitete er den Führungstreffer durch Bright Edomwonyi (25) mit einer Flanke vor. Vor dem 2:0 war es die Balleroberung von Poulsen, die den Angriff zum nächsten Treffer einleitete. Am 3:0 der Wiener war Poulsen mit einem klugen Pass auf den Vorlagengeber ebenfalls beteiligt. Zur Halbzeit wurde Poulsen, der mit seinen ersten Einsätzen zufrieden sein dürfte, dann ausgewechselt.

Hier lesen Sie mehr: Mamadou Doucouré von Borussia Mönchengladbach braucht trotz Tor weiter Geduld

Julio Villalba (SCR Altach)

Julio Villalba (21) feierte sein Debüt im Testspiel gegen den FC Zürich (0:1). Gegen den Schweizer Erstligisten wurde der Angreifer nach einer Stunde eingewechselt. Mit einer guten Tormöglichkeit scheiterte er allerdings an Zürichs Torwart, sodass dem SCR letztlich nicht mehr der Ausgleich gelang. Da der Ligabetrieb in Österreich erst Mitte Februar weiter geht, bleiben sowohl Poulsen als auch Villalba noch genügend Zeit, sich anzubieten. Dann treffen sie mit ihren Klubs gleich aufeinander.

Das könnte Dich auch interessieren