Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von GladbachLIVE Redaktion

Bénes mit EM-Premiere Gladbach-Profi kann Slowakei-Pleite nicht verhindern

Mittelfeldspieler László Bénes (l.) grätscht gegen Marcus Danielson (r.).

Mittelfeldspieler László Bénes (l.) grätscht gegen Marcus Danielson (r.). Am Ende siegt Schweden im EM-Duell (18. Juni 2021) gegen die Slowakei mit 1:0.

Mönchengladbach - Erster Einsatz für László Bénes bei der Fußball-Europameisterschaft. Gladbachs Mittelfeldspieler, der noch bis zum 30. Juni 2021 an den FC Augsburg ausgeliehen ist, durfte am Freitag (18. Juni) im Duell der Slowakei gegen Schweden ran. Der 23-Jährige erlebte bei seiner EM-Premiere allerdings eine Niederlage. Das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg der Skandinavier erzielte Emil Forsberg (RB Leipzig) in der 78. Spielminute per Foulelfmeter.

  • László Bénes, der in Gladbach noch bis 2024 unter Vertrag steht, ist der EM erstmals zum Einsatz gekommen
  • Der Mittelfeldspieler stand für die Slowakei im Gruppenduell gegen Schweden auf dem Platz 
  • Verhindern konnte Bénes als Einwechselspieler die 0:1-Niederlage der Slowaken nicht mehr

Für die Slowakei ist es im zweiten Gruppenspiel die erste Niederlage gewesen.

Bénes hat mit der Slowakei nun ein Gruppenfinale gegen Spanien vor der Brust

Bénes, der in Gladbach noch einen Vertrag bis 2024 hat, war wenige Augenblicke vor dem Siegtreffer der Schweden eingewechselt worden.  

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Für Bénes und seine Landsleute geht es nun am Mittwoch (23. Juni/18 Uhr) im Finale der Gruppe gegen Spanien um die Chance, das Achtelfinale zu erreichen. Im ersten Spiel konnten die Slowaken ihre Partie gegen Polen mit 2:1 gewinnen.

Aus jeder Gruppe qualifizieren sich die ersten beiden Teams für das Achtelfinale. Außerdem erreichen die vier besten Gruppendritten die Runde der letzten 16.