Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Piet van Riesenbeck

Shopping-Tour in Mailand? Fohlen in der Champions-League mit neuem Look

Gladbachs Jonas Hofmann war in Mailand erneut als Torschütze erfolgreich.

Jonas Hofmann traf in Mailand zur zwischenzeitlichen Führung für die Fohlen.

Mailand - Was war denn da los? Einige Zuschauer dürften sich beim Auftritt der Borussia im Mailänder Stadio Giuseppe Meazza verwundert die Augen gerieben haben.

Borussia gegen Inter Mailand mit Veränderung am Trikot

Nein, nicht die Tatsache, dass der Klub aus der niederrheinischen Provinz Inter Mailand ordentlich Paroli bot sorgte für Erstaunen. Das Trikot, in dem die Jungs von Trainer Marco Rose (44) das taten, wies eine Besonderheit auf. 

DEGIRO“ stand da auf der Brust der weißen Jerseys geschrieben. Merkwürdig, hatte Borussia doch erst in diesem Sommer mit viel Tamtam den Online-Broker „Flatex“ als neuen Trikot-Sponsor präsentiert. Und nun – fahren die Fohlen etwa zweigleisig und vermarkten ihre Brust international für ein anderes Unternehmen?

Borussia Mönchengladbach seit Juli 2020 mit neuem Hauptsponsor

Nein. Der niederländische Finanzdienstleister Degiro wurde zum 30. Juli diesen Jahres von Gladbachs Hauptsponsor übernommen und gehört somit zur Flatex-Gruppe. Mit dem Platz auf dem Champions-League-Trikot der Borussia will das Unternehmen beide Firmennamen positionieren.

Borussia und Flatex sind im Juli 2020 einen Drei-Jahres-Vertrag plus Option auf ein Jahr Verlängerung eingegangen. Nach GladbachLIVE-Informationen soll der neue Hauptsponsor einen Basis-Betrag von rund acht Millionen Euro pro Jahr an den VfL zahlen. Ein 24-Millionen-Deal also. Offiziell bestätigt ist das allerdings nicht. Die jährliche Basis-Summe soll, abhängig von sportlichen Erfolgen und Platzierungen, auf bis zu zehn Millionen Euro pro Spielzeit steigen können.

Online-Broker statt Geldinstitut: Borussia mit neuem Sponsor

Bei dem neuen Sponsor handelt es sich um eine börsen-notierte Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Privatkunden können mit Flatex Aktien und andere Wertpapiere online kaufen und verkaufen.

Der Schriftzug des Unternehmens füllt die Lücke, die das Ende der Zusammenarbeit von Borussia mit der Postbank auf der Spielkleidung der Fohlen hinterlassen hatte. Mit dem Geldinstitut hatte der Verein von 2009 an elf Jahre lang zusammen gearbeitet.