Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller

Corona-Alarm vor Union im Borussia-Park Gladbach-Profi muss in Quarantäne

Jodan Beyer, Spieler der Gladbacher Borussia, sitzt auf der Reservebank im Borussia-Park und schaut auf das Spielfeld.

Borussias Abwehrspieler Jordan Beyer ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Mönchengladbach - Corona-Alarm im Borussia-Park! Wie der VfL am Freitag bekanntgegeben hat, ist ein Spieler der Elf vom Niederrhein positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Spiel gegen Union soll stattfinden

In einer Mitteilung, die der Klub veröffentlich hat, heißt es: „Bei den am gestrigen Donnerstag vorgenommenen planmäßigen Corona-Tests der Spieler und des Trainer- und Betreuerteams von Borussia Mönchengladbach ist Abwehrspieler Jordan Beyer positiv auf das Corona-Virus getestet worden.“

Beyer sei bei einem vorherigen Test im Laufe der Woche wie alle anderen getesteten Personen aus dem Fohlen-Lager noch negativ getestet worden war. Der 20-Jährige gehörte bei den ersten beiden Pflichtspielen der Saison wegen einer Knieverletzung nicht zum 20er-Kader.

Nach Angaben der Borussia befindet der gebürtige Kempener (Niederrhein) derzeit in häuslicher Quarantäne.

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Gute Nachricht: Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt muss laut Borussia kein weiterer Spieler und kein Mitglied des Trainer- und Betreuerstabs in Quarantäne gehen.

Die Austragung des Bundesliga-Duelles der Gladbacher am Samstag gegen Union Berlin (15.30 Uhr) soll wegen dieses Coronafalles nicht auf der Kippe stehen, die Spartie finde wie geplant statt, heißt es. Es werden rund 10.000 Fans in der VfL-Arena erwartet.