Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von

Die Noten für die Fohlen Hofmann stark als Doppelpacker, Kapitän macht den Sack zu

Wenn der Jonas zwei Mal klingelt. Borussia bezwingt am Dienstagabend den VfL Wolfsburg mit 3:0. Jonas Hofmann hat mit zwei Treffern einen großen Anteil daran.

Wenn der Jonas zwei Mal klingelt. Borussia bezwingt am Dienstagabend den VfL Wolfsburg mit 3:0. Jonas Hofmann hat mit zwei Treffern einen großen Anteil daran.

Mönchengladbach - Das ist mal ein Statement gewesen! Die Fohlen-Elf aus Gladbach demonstriert Nüsse im Liga-Finish. Borussia musste am Dienstagabend gegen Angstgegner Wolfsburg gewinnen, um im Kampf um die Champions-League-Plätze im Fernduell mit Bayer Leverkusen weiter im Spiel zu bleiben. Und die Borussia lieferte. Die GladbachLIVE-Redaktion hat die Profis in Reihen der Borussia so bewertet:

OLS präsentiert die GladbachLIVE-Einzelkritik:

Anzeige

Anzeige

Yann Sommer: Tadellos, ohne Wacker, strahlte Sicherheit und Ruhe aus. Packte sicher zu. Note: 3

Stefan Lainer: Hatte auf seiner Seite alles im Griff. Bissig und gallig der Österreicher. Note: 3

Matthias Ginter: Richtig gute Performance des Nationalspielers. Bereitete Tor vor, souverän im Zweikampf, starke Spieleröffnung. Note: 2

Nico Elvedi: Holte sich die 5. Gelbe Karte ab und ist in Paderborn gesperrt. Machte es meist ganz cool im Zweikampf. Note: 3

Oscar Wendt: Der Routinier war dieses Mal über 90 Minuten wach. Wurde nicht von Wolfsburg unter Druck gesetzt. Note: 3

Christoph Kramer: Der Staubsauger war voll auf Wechsel-Strom. Immer da, immer aufmerksam, bügelte Fehler der Kollegen aus. Note: 3

Florian Neuhaus: Weiter in Länderspiel-Form. Dreh- und Angelpunkt im Aufbauspiel. Gut, dass Borussia den Vertrag verlängert hat. Note: 2

Ab 90. Mamadou Doucouré: Erlebte nach vierjähriger Verletzungs-Tragödie seinen zweiten Bundesliga-Einsatz. Note: -

Ibrahima Traoré: Startelf-Debüt für den Guinea-Messi in dieser Saison. Die Flügel-Rakete zeigte, dass er es noch drauf hat. Note: 3

Bewerten Sie hier die Leistung der Borussen gegen Wolfsburg:

Ab 72. Patrick Herrmann: Das Eigengewächs war sofort drin und beißt. Das wollte Rose sehen. Note: -

Lars Stindl: Ding-dong! Wenn der Kapitän klingelt. Machte mit dem 3:0 alles klar und ballerte Borussia zurück ins Champions-League-Rennen. Note: 2

Ab 90. Keanan Bennetts: Durfte endlich mal Bundesliga-Luft schnuppern. Note: -

Jonas Hofmann: Schaltete in den Killer-Modus und zog den Wölfen per Doppelpack die Zähne. Beide Treffer waren eine Augenweide. Note: 1

Breel Embolo: Große Klasse vom Schweizer! War nach seiner Verletzungspause, wie schon in München, voll drin und brachte Schmackes sowie Torbeteiligungen in das Fohlen-Spiel. Note: 2