Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller

Zivilverfahren vor Gericht Berater verklagt Ex-Gladbach-Stürmer

Josip Drmic, ehemaliger Gladbach-Stürmer und Schweizer Nationalspieler, ist von einem Spielerberater verklagt worden.

Josip Drmic, ehemaliger Gladbach-Stürmer und Schweizer Nationalspieler, ist von einem Spielerberater verklagt worden.

Mönchengladbach - Der ablösefreie Wechsel von der Gladbacher Borussia zum englischen Premier-League-Klub Norwich City im Sommer 2019 hat nun offenbar ein Nachspiel für Josip Drmic. Eines der unschönen Art.

Zahlte Drmic Provision nicht?

Der 27 Jahre alte Stürmer und Schweizer Nationalspieler soll ein Zivilverfahren am Hals haben. Das berichtet zumindest die Schweizer Tageszeitung „Blick“. Hintergrund der juristischen Auseinandersetzung soll sein, dass Drmic angeblich einen Spielerberater um dessen Provision im Zuge von Vermittlungsdiensten beim Transfer vom Fußball-Bundesligisten Gladbach zu Norwich City gebracht habe.

Aus einer Klage, die dem Bericht zufolge beim Landgericht Düsseldorf eingereicht wurde, gehe hervor, dass der Spielerberater von Drmic 615.000 Euro Provision verlange. Weiter heißt es, der Berater hätte ein Versäumnisurteil erwirkt.

Drmic: Klage sei völlig haltlos

Drmic sagte dem „Blick“: „Da hat jemand eine völlig haltlose Klage eingereicht. Leider darf ich nicht mehr dazu sagen, weil das Verfahren noch läuft. Diese Angelegenheit ist jetzt publik geworden, aber ich denke, es gibt sicher viele spannendere Geschichten.“ Für Freitag soll eine mündliche Verhandlung angesetzt sein.

Drmics Gastspiel auf der englischen Insel ist bislang recht holprig verlaufen. Der Angreifer kam in Norwich, dem Tabellenletzten der wegen der Coronavirus-Pandemie derzeit ruhenden Premier League, 14-mal zum Einsatz, erzielte ein Tor, Stand allerdings in der Meisterrunde bislang nie in der Startelf der „Kanarienvögel“.

Knie-Verletzung warf Drmic zurück

In Gladbach hatte er von 2015 bis 2019 unter Vertrag gestanden, war zwischendurch auch Mal für fünf Monate an den Hamburger SV ausgeliehen. Bei den Hanseaten zog sich Drmic 2016 eine schwere Knieverletzung zu – unter deren Auswirkungen er im Anschluss über Monate hinweg immer wieder zu kämpfen hatte.

Vor seiner Zeit in Gladbach war Drmic in Leverkusen (2014 – 2015), Nürnberg (2013 – 2014) und beim FC Zürich, seinem Jugendklub, auf Tore-Jagd gegangen. Seinen bislang letzten Länderspieleinsatz für die Schweiz hatte Drmic im Oktober 2019.