Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von GladbachLIVE Redaktion

Weltmeister schießt sich für Jogis Jungs warm Gladbach-Stürmer Thuram aber nicht in Frankreichs Aufgebot

Gladbach-Stürmer Marcus Thuram, hier zu sehen am 3. Juni 2021, ist bei der EM-Generalprobe von Weltmeister Frankreich im Testspiel gegen Bulgarien nicht zum Einsatz gekommen.

Gladbach-Stürmer Marcus Thuram, hier zu sehen am 3. Juni 2021, ist bei der EM-Generalprobe von Weltmeister Frankreich im Testspiel gegen Bulgarien nicht zum Einsatz gekommen.

Mönchengladbach - Frankreich hat in der Generalprobe vor dem EM-Auftaktspiel gegen Deutschland (15. Juni/21 Uhr) seine Stabilität und Souveränität unter Beweis gestellt. Der amtierende Weltmeister setzte sich am Dienstagabend (8. Juni) im letzten Test gegen Bulgarien ohne Probleme 3:0 durch.

  • Frankreich hat im letzten Testspiel vor dem EM-Auftakt erfolgreich gesiegt
  • Die Franzosen besiegten Bulgarien 3:0
  • Nicht im Aufgebot war Gladbachs Marcus Thuram

Gladbachs Marcus Thuram (23), der auch zum Kader der „Équipe Tricolore“ gehört, war gestern nicht dabei. Er fehlte im Spieltags-Aufgebot, ebenso wie Bayern-Star Kingsley Coman (24).

Frankreich absolviert Generalprobe ohne Thuram erfolgreich

Die Franzosen, die stattdessen mit den Bayern-Profis Benjamin Pavard (25), Lucas Hernandez (25) und Corentin Tolisso (26) begannen, hatten im Stade de France gegen die nicht für die EM qualifizierten Bulgaren alles Griff und gingen durch Antoine Griezmann (30) in der 29. Spielminute verdient in Führung.

In der Folge hätte das Starensemble das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben müssen. In der Schlussphase erzielte Olivier Giroud (34), der für Benzema ins Spiel gekommen war, in der 83. und 90. Spielminute das zweite und dritte Tor.

Einziger Wermutstropfen: Frankreich muss um den Einsatz von Rückkehrer Karim Benzema (33) bangen. Der 33 Jahre alte Stürmer von Real Madrid musste mit Problemen am rechten Oberschenkel in der 39. Minute ausgewechselt werden.

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

„Er hat einen Schlag auf den Muskel über dem rechten Knie abbekommen“, sagte Trainer Didier Deschamps (52) in der Halbzeit. „Er schien sich zu verhärten, deshalb wollten wir kein Risiko eingehen. Die Betreuer kümmern sich gerade um ihn.“

Am Dienstag treffen die Franzosen auf Deutschland

Am Dienstag (15. Juni/21 Uhr) trifft Frankreich zum EM-Auftakt in München auf Deutschland. In Gruppe F bekommen es die beiden Schwergewichte zudem mit Portugal und Ungarn zu tun.

(ar)