Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Antonia Raabe

„Ein bisschen sogar gefreut“ Gladbach-Profi überrascht mit Botschaft aus Quarantäne-Hotel  

Nationalspieler Jonas Hofmann befindet sich mit seinen Team-Kollegen von Borussia Mönchengladbach derzeit im Quarantäne-Trainingslager.

Nationalspieler Jonas Hofmann befindet sich mit seinen Team-Kollegen von Borussia Mönchengladbach derzeit im Quarantäne-Trainingslager. Via „Fohlen-TV“ hat sich der VfL-Profi vor dem Liga-Duell gegen Stuttgart zu Wort gemeldet.

Mönchengladbach - Jonas Hofmann (28) hat sich per Videobotschaft aus dem Quarantäne-Trainingslager der Gladbacher gemeldet, das die  Fohlen am Mittwoch (12. Mai 2021) bezogen haben. Hofmann erzählt von der Stimmung in der Mannschaft, den Gegebenheiten im Hotel und den anstehenden letzten beiden Bundesligaspielen. Denn das Ziel ist klar: Zwei Siege sollen her, um mindestens die Qualifikation für die UEFA Conference League zu erreichen.

  • Gladbachs Jonas Hofmann hat sich per Videobotschaft aus der Quarantäne gemeldet
  • Aus seinem Hotelzimmer lässt er die Fans an der Isolation im vereinseigenen Hotel teilhaben
  • Die Gladbacher-Mannschaft hat sich für die letzten beiden Spieltage ins vereinseigene Hotel zum Quarantäne-Trainingslager zurückgezogen

Gladbach: Quarantäne-Trainingslager im vereinseigenen Hotel

Damit die letzten beiden Spieltage der laufenden Spielzeit Corona-bedingt gut vonstattengehen können, haben sich die Bundesligisten inzwischen in das von der Deutschen Fußball Liga (DFL) angeordnete Quarantäne-Trainingslager zurückgezogen. Gladbach hat für diesen Zweck das vereinseigene Vier-Sterne-Hotel auf dem Vereinsgelände direkt am Borussia-Park bezogen. 

Nationalspieler Jonas Hofmann hat sich nun aus der Isolation gemeldet und erzählt in einem Video auf Borussias Kanal „Fohlen-TV“, wie es den Gladbach-Spielern in der Quarantäne so ergeht.

„Wir versuchen natürlich, uns es hier so gemütlich und spaßig wie möglich zu machen. Die einen oder anderen Dinge im Aufenthaltsbereich, wie zum Beispiel ein Billardtisch, stehen bereit. Damit können wir uns die Quarantäne ganz gut vertreiben“, so Hofmann.

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Der Offensivspieler weiter: „Die kurzen Wege, die man alle hier zu Fuß gehen kann, kommen jedem entgegen. In die Kabine braucht man ein oder zwei Minuten. Von dem her ist alles, was für uns hier arrangiert wurde, top.“

Hofmann: „Einige haben sich gefreut, jetzt hier im Hotel zu sein!“

Hofmann erzählt von der Stimmung in der Mannschaft: „Ich habe nicht das Gefühl, dass die Mannschaft da in negative Stimmung verfällt. Im Gegenteil: Ich glaube, einige haben sich ein bisschen gefreut, jetzt hier im Hotel mit der Mannschaft zu sein, weil es dann doch die letzten zehn Tage sind in der Saison, in der man zusammen ist.“

Die Gladbacher haben für die letzten beiden Spiele ein klares Ziel vor Augen. „Ich glaube, dass wir gute zwei Trainingswochen machen werden und hoffe natürlich, dass wir die beiden Spiele auf jeden Fall gewinnen. Wir haben noch ein Ziel vor Augen, das wir erreichen wollen und dazu müssen wir die beiden Spiele gewinnen und positiv bestreiten“, so der Nationalspieler.

Hofmann dürfte gemeint haben, dass Gladbach den Trostpreis Conference League, nach einer bislang dann doch eher verkorksten Meisterrunde, noch erhaschen möchte. 

Folgen Sie uns auf Twitter: @gladbachlive

Am Samstag steht das letzte Bundesliga-Heimspiel für die Gladbacher an. Dann empfangen sie den VfB Stuttgart (15.30 Uhr). Eine Woche später reisen die Fohlen für das letzte Bundesligaduell nach Bremen (22. Mai/ 15.30 Uhr). Dort soll dann endgültig das Ticket für einen internationalen Wettbewerb gelöst werden, um die Saison versöhnlich zu Ende zu bringen.