Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Piet van Riesenbeck

Gladbachs USA-Import muss sich noch gedulden Verteidiger-Talent ist heiß auf Borussia und die Bundesliga

Neuzugang Joe Scally (r.) wird von Eugen Polanski (l.) durch den Borussia-Park geführt.

Gladbachs Übergangscoach Eugen Polanski (l.) zeigt Joe Scally (r.) das Trainingsgelände im Borussia-Park.

Mönchengladbach - Neuzugang Joe Scally hat erstmals über seine Ankunft im Borussia-Park und seine Ziele mit der Fohlenelf gesprochen. Noch kann der 18-Jährige nicht auf dem Trainingsplatz mitmischen, er ist angeschlagen.

Joe Scally ist neu bei Borussia Mönchengladbach

„Vieles ist anders als zu Hause”, sagte der Profi aus New York. „Aber es gefällt mir sehr. Ich freue mich sehr darauf, irgendwann in diesem Stadion zu spielen – insbesondere, wenn Fans wieder mit dabei sein dürfen.”

Scally ist seit Anfang Januar in Mönchengladbach und wurde von seinem neuen Klub in einem Apartment im Borussia-Park untergebracht. Der US-Amerikaner wird zurzeit von Übergangscoach Eugen Polanski (34) betreut und lässt sich Gelände und Training erklären.

„Das Training hat eine hohe Intensität”, so Scallys Einschätzung nach gut zwei Wochen beim Tabellensiebten der Bundesliga.

„Es läuft alles sehr gut und ich freue mich darauf, bald mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen”, sagte der Rechtsverteidiger weiter. „Ich hoffe, dass ich nächste Woche ins Training einsteigen kann.

Scally kommt vom MLS-Klub New York City FC (vier Einsätze) und spielte bereits für die U17-Nationalmannschaft der USA. Seinen Transfer verkündete Borussia bereits im November 2019. Mit seiner Volljährigkeit zu Silvester wurde der Vertrag Anfang 2021 gültig.

Gladbach: Joe Scally will von Marco Rose lernen

„Ich möchte Teil des Teams werden und von Marco Rose, der ein hervorragender Trainer ist, möglichst viel lernen”, sagte der ambitionierte Youngster zu seinen Zielen in Deutschland. „Außerdem ist es mein Ziel, dem Team zu helfen, möglichst erfolgreich zu sein.”

Bei einer Sache musste sich der junge Auswanderer immerhin nicht groß umstellen: „Das Wetter hier ist ähnlich wie in meiner Heimat New York. Ich fühle mich daher schon ein wenig wie zu Hause.”