Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller, Judith Malter

Trainingsauftakt im Borussia-Park Rose präsentiert den Fans das weiße Fohlen-Ballett

Trainingsauftakt bei Borussia. Die VfL-Profis präsentieren sich am Dienstag vor rund 300 anwensenden Fans erstmals in den neuen Trikots von Ausrüster Puma.

Trainingsauftakt bei Borussia. Die VfL-Profis präsentieren sich am Dienstag vor rund 300 anwensenden Fans erstmals in den neuen Trikots von Ausrüster Puma.

Mönchengladbach - Um 10.59 Uhr ist es am Dienstag soweit gewesen: Cheftrainer Marco Rose betrat gemeinsam mit den Gladbach-Profis das Trainingsgelände im Borussia-Park. Auftakt in die Vorbereitung zur kommenden Spielzeit, in der Borussia auf drei Hochzeiten (Bundesliga, Pokal, Champions League) tanzen wird.

Die Fohlen sind neuerdings ganz in Weiß gekleidet, präsentierten rund 300 anwensenden Fans die neuen Trikots von Ausrüster Puma, plus neuem Hauptsponsor-Schriftzug (flatex) auf der Brust. Kapitän Lars Stindl: „Die Trikots sehen cool aus. Mir gefallen sie.“ Die VfL-Treuen bekamen erstmals Neuzugang Hannes Wolf (vorher RB Leipzig) zu sehen. Zudem sind die Leihspieler Michael Lang, Jordan Beyer und Julio Villalba wieder zurück am Niederrhein.

Neue Gesichter im Fohlen-Stall

Weitere neue Gesichter rund um das Team sind Martin Meichelbeck, Leiter Medizin und Prävention bei Borussia, Athletiktrainer Jonas Rath sowie Physiotherapeut Ron Rohloff. 

Marco Rose betonte: „Auf den Platz zu kommen, mit den Fans drumherum, das war ein sehr gutes Gefühl. Dadurch, dass wir als Mannschaft nun schon ein Jahr zusammengearbeitet haben und auch größtenteils zusammengeblieben sind, kommen wir nun unter anderen Voraussetzungen zusammen als im vergangenen Sommer. Das fühlt sich gut an. Das bedeutet, dass wir auf vielen Dingen aufbauen können.“

Insgesamt nahmen 25 Feldspieler und drei Torhüter an der Einheit teil. Verzichten musste Rose zum Auftakt auf Denis Zakaria (Knie-Operation), Marcus Thuram (Operation am Sprunggelenk) und Andreas Poulsen (Reha nach Schulter-OP), die sich nach ihren Verletzungen im Aufbautraining befinden. Verletzt fehlte auch László Bénes, der sich beim Individualtraining in der Sommerpause eine Bandverletzung im Sprunggelenk zugezogen hat.

Bennetts läuft, Grün bald fit

Zunächst noch aussetzen müssen zudem Max Grün (Innenbandverletzung am Knie) und Keanan Bennetts (Mittelfußprellung). Bennetts drehte am Dienstag einige Laufrunden rund um den Trainingsplatz. Grün trainierte individuell mit Torwart-Coach Uwe Kamps. Das sah schon ganz gut aus. Gladbachs Nummer drei sagte auf Nachfrage zu GladbachLIVE: „Ich bin fast wieder bei einhundert Prozent. Gut möglich, dass ich in einer Woche schon wieder voll trainieren kann.“

So geht es im Borussia-Park weiter

Mit zwei öffentlichen Einheiten um 10 Uhr und 16 Uhr setzen die Fohlen die Vorbereitung am Mittwoch fort. Am Donnerstag und Freitag steht jeweils eine Einheit (10 Uhr) auf dem Programm. Die letzte Trainingseinheit in dieser Woche steigt dann am Samstag (9 Uhr).

Ab sofort sind auch wieder Zuschauer bei den öffentlichen Trainingseinheiten der Fohlen zugelassen. Gemäß den aktuell gültigen behördlichen Bestimmungen der Corona-Schutzverordnung sind maximal 300 Besucher erlaubt. Fans, die zu einer öffentlichen Einheit kommen möchten, können sich über den Online-Shop unter „Tickets Heimspiele“ Freikarten für den gewünschten Trainingstag sichern. Pro Person können maximal zwei Tickets erworben werden.