Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Antonia Raabe

Marktwert der Gladbacher sinkt Neuhaus steigt zum Spitzenreiter auf

Gladbachs Florian Neuhaus im Bundesligaspiel der Gladbacher beim FC Schalke am 20. März 2021.

Gladbachs Florian Neuhaus im Bundesligaspiel der Gladbacher beim FC Schalke am 20. März 2021.

Mönchengladbach - Während die Gladbacher nach dem 3:0-Sieg bei Schalke 04 am Samstag (3. April 2021) in der Bundesliga gegen den SC Freiburg nachlegen wollen, hat das Fußballportal „Transfermarkt.de“ die Marktwerte der Gladbacher Spieler neu bewertet. Dadurch ergibt sich eine neue Rangfolge innerhalb der Mannschaft. Mittelfeldspieler Florian Neuhaus (24) ist neuer Spitzenreiter, was den Marktwert im Borussen-Kader angeht. Und das obwohl sich sein Marktwert nicht verändert hat. Denn: Insgesamt büßt der VfL-Kader rund 6,6 Prozent an Marktwert ein.

  • „Transfermarkt.de“ hat die Marktwerte der Gladbacher neu bewertet
  • Der Borussia-Kader verliert insgesamt 23 Millionen Euro Marktwert
  • Florian Neuhaus hat aktuell den höchsten Marktwert der Gladbacher

Gladbach-Krise zeigt sich auch im Marktwert

Die sportliche Krise der letzten Wochen geht nicht spurlos an den Gladbachern vorbei. Auch im Marktwert des Teams spiegeln sich das Abrutschten auf Platz zehn der Tabelle und das Aus in Champions League und DFB-Pokal wider.

Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Der Marktwert von Borussias Kader ist seit dem letzten Update von „Transfermarkt.de“ um insgesamt 23 Millionen Euro (6,6 %) gesunken. Prozentual ist der Verlust nur beim Tabellenschlusslicht FC Schalke 04 höher. 

Besonders Mittelstürmer Alassane Plea (28) verliert langsam den Anschluss an die Spitze. Er wurde bereits vor einigen Wochen von „transfermarkt.de“ von 35 auf nun noch 30 Millionen Euro heruntergesetzt. Nun büßt er abermals fünf Millionen ein – der Marktwert des französische Top-Stürmers der Fohlen liegt nun noch bei 25 Millionen Euro. Das sind nur noch zwei Millionen mehr als seine Ablöse (23 Millionen), für die er im Sommer 2018 vom OGC Nizza verpflichtet worden war.

Lazaros Marktwert auf 10 Millionen gesunken

Auch der Marktwert von Inter-Leihgabe Valentino Lazaro (25) ist drastisch gesunken. So befindet sich der österreichische Nationalspieler aktuell nur noch bei 10 Millionen Euro. Die Begründung liegt auf der Hand: Der 25-Jährige wurde bereits mehrmals von Verletzungen zurückgeworfen und wartet seit seinem Wechsel an den Niederrhein im Sommer 2020 vergeblich auf einen Stammplatz. Er ist noch bis zum Sommer von Inter Mailand ausgeliehen, wie die Zukunft des 25-Jährigen aussieht, ist noch unklar.

Die Gladbach-Spieler Denis Zakaria (24), Marcus Thuram (23), Florian Neuhaus (24), Matthias Ginter (27) und Nico Elvedi (24) waren noch bei der letzten Schätzung Anfang Februar die wertvollsten Borussen. Das sind sie nach den neuesten Bewertungen zwar immer noch, ihre Reihenfolge hat sich aber verändert.

Nun führt Mittelfeldspieler Florian Neuhaus mit 38 Millionen Euro Marktwert die Liste an. Und das, obwohl sich sein Marktwert nach neuesten Bewertungen nicht verändert hat. Heißt im Umkehrschluss: Die Werte der anderen Spitzen-Fohlen sind gesunken. 

Im Klartext: Thurams Marktwert ist von 40 auf 35 Millionen Euro gefallen, der von Denis Zakaria sogar von 40 auf 32 Millionen. Er teilt sich den vierten Platz nun mit Nico Elvedi. Marcus Thuram steht mit Matthias Ginter auf Platz zwei, der ebenfalls stabil bei 35 Millionen bleibt.

Sehen Sie hier Eberls Aussagen zu Xabi Alonso aus der Pressekonferenz der Fohlen vor dem Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg:

Der algerische Nationalspieler Ramy Bensebaini (25) kann mit einem Marktwert von 22 Millionen Euro nahezu mit den wertvollsten Borussen mithalten. Bei der letzten Bewertung stagnierte sein Marktwert allerdings.

Folgen Sie und bei Twitter: @gladbachlive

Im Gesamt-Ranking der Bundesliga-Klubs belegt Gladbach den fünften Platz und reiht sich damit hinter Bayer 04 Leverkusen und vor der TSG Hoffenheim, dem VfL Wolfsburg sowie Eintracht Frankfurt ein.