Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter, Achim Müller

Einzelkritik zum West-Klassiker Neuhaus, Thuram und Wendt holen sich gegen Schalke Top-Noten ab 

Lars Stindl (Links), Alassane Plea (Mitte) und HannesWolf (Rechts) bejubeln den 4:1-Treffer von Wolf.

Lars Stindl (Links), Alassane Plea (Mitte) und HannesWolf (Rechts) bejubeln den 4:1-Treffer von Wolf.

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat am 9. Spieltag einen 4:1-Sieg gegen Schalke 04 eingefahren. Florian Neuhaus hatte die Fohlen nach 18 Minuten in Front gebracht, ehe Schalkes Benito Raman den kurzzeitigen Ausgleich erzielte (20.). Oscar Wendt brachte die Fohlen nach 36 Minuten jedoch zurück auf die Siegesstraße. Marcus Thruam (52.) und Hannes Wolf (80.) sorgten nach dem Seitenwechsel schließlich für klare Verhältnisse. Die Einzelkritik unserer Redaktion zum Spiel.

Yann Sommer: War beim Gegentor nahezu machtlos. Hielt Borussia ansonsten gut den Rücken frei, ohne nennenswerte Rettungstaten zu haben. Note: 2

Valentino Lazaro: Kam beim Schalker Ausgleich zu spät und konnte gegen Raman nicht mehr klären. Riskierte mit einem Foulspiel nicht nur eine Gelbe Karte, sondern auch, dass Schalke durch einen aussichtsreichen Freistoß in Führung gerät. Note: 4

Ab 65. Minute Stefan Lainer: Zeigte sofort nach seiner Einwechslung Präsenz und erledigte seine Aufgaben wie gewohnt tadellos. Note: -

Matthias Ginter: Erledigte seinen Job ordentlich und gewohnt sicher. Schlug aber deutlich weniger lange Pässe in die Spitze als sonst. Note: 3

Tony Jantschke: Konnte einige Male gut klären, wirkte dennoch manchmal etwas unsicher.  Note: 4

Oscar Wendt: Spielte sich wieder häufig frei auf dem Flügel und zeigte erneut seine Torgefährlichkeit. Erledigte darüber hinaus auch seine Abwehraufgaben gut. Note: 2

Denis Zakaria: Stand erstmals nach seiner schweren Verletzung wieder in der Startelf und machte seine Sache ordentlich. Ist aber noch nicht bei seiner Top-Form angekommen. Note: 3

Ab 65. Minute Christoph Kramer: Blieb eher unauffällig, erledigte seine Arbeit aber sicher. Note: -

Neuhaus der auffälligste Akteur

Florian Neuhaus: War abermals Dreh- und Angelpunkt im Gladbacher Mittelfeld und erzielte mit einem kraftvollen Schuss das 1:0 und leitete das 2:1 für die Fohlen ein. War auch danach immer gefährlich und hatte viele gute Aktionen. Note: 1

Ab 81. Minute László Bénes: War nach seiner Einwechslung sehr präsent und schlug einen ordentlichen Freistoß. Note: -

Patrick Herrmann: War vor allem in der 2. Halbzeit stark. Schlug viele gefährliche Eckbälle und einen super Freistoß, der das 3:1 einleitete. Hatte bei eigenen Torraumszenen jedoch Abschlusspech. Note: 2

Breel Embolo: War mit am 1:0 beteiligt. Hatte auch selbst einige gute Möglichkeiten im Schalker Strafraum, blieb aber glücklos und nutzte so manche Chance nicht konsequent. Note: 3

Ab 71. Minute Lars Stindl: Blieb nach seiner Einwechslung eher blass, machte aber auch keine Fehler. Note: -

Marcus Thuram: Sein Fehlpass führte zum Schalker Ausgleich, hatte danach aber einige gute Offensivaktionen und leitete gemeinsam mit Neuhaus das 2:1 ein. Traf schließlich zum 3:1 für die Fohlen. Ließ aber auch einige Chancen liegen und wirkte manchmal etwas fahrig. Note: 2

Ab 71. Minute Hannes Wolf: Gutes Spiel des Youngsters, der seine Leistung durch den Treffer zum 4:1 krönte. Note: -

Alassane Plea: Hatte gute Ideen und spielte viele gute Pässe, wie vor dem 1:0 auf Embolo. Bediente außerdem Wolf vor dem 4:1 mit einem tollen Pass. Blieb selbst vor dem Tor aber glücklos. Note: 2