Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Piet van Riesenbeck

Champions-League-Gruppe im Check Gladbach-Gegner Donezk in Torlaune, Real auch, Inter mit Problemen

In Kiew trafen die Mannschaften von Schachtar Donezk und Inter Mailand Ende Oktober aufeinander.

Inter Mailand ist erst vor wenigen Tagen in Kiew zum Champions-League-Duell gegen die Profis von Schachtar Donezk (in den orangenen Trikots) zu Gast gewesen. Am Dienstag ist Borussia Mönchengladbach in der Ukraine gefordert.

Mönchengladbach - Vier Teams, drei Siege, ein Remis. Hatte die Gladbacher Borussia in der Bundesliga einen Sieg feiern können, sind auch Schachtar Donezk und Real Madrid in ihren Ligen erfolgreich gewesen. Vor Runde drei in dieser Woche in der Champions-League-Gruppe B hat lediglich Inter Mailand Punkte liegen lassen. Die Ergebnisse der Gladbacher Gruppen-Gegner im Überblick.

Schachtar Donezk mit 4:1-Heimsieg

Schachtar Donezk, auf das die Fohlen-Elf am Dienstag (18.55 Uhr) in Kiew treffen wird, fuhr einen deutlichen 4:1-Sieg gegen Mariupol ein. Zweimal Taison (32), Nachwuchs-Kicker Heorhii Sudakov (18) und Alan Patrick (29) trafen für die Ukrainer. Pünktlich zum Duell mit dem Bundesligisten von Niederrhein in der Königsklasse kommt Schachtar in Torlaune. 

Ähnlich souverän agierte auch Real Madrid in der spanischen Liga. Die Königlichen spielten gegen Aufsteiger SD Huesca dominant auf. Verletzungs-Rückkehrer Eden Hazard (29) brachte Real Madrid mit einem sehenswerten Distanzschuss auf die Siegerstraße.

Karim Benzema (32) und Fede Valverde (22) bauten die Real-Führung aus. Der Algerier stellte mit seinem Doppelpack, nach zwischenzeitlichem Anschlusstreffer durch Huescas David Ferreiro (32), den 4:1-Endstand her. Die Madrilenen bleiben mit dem zweiten Liga-Sieg in Folge Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian auf den Fersen.

Inter Mailand schwächelt weiter

In Italien verliert Inter Mailand weiter an Boden. Die Mannschaft von Antonio Conte (51) spielte im eigenen Stadion gegen Parma Calcio 2:2-Unentschieden. Nach einem Doppelpack von Parmas Gervinho (33) sah es zunächst düster für die Nerazzurri aus. 

Doch Mittelfeldmotor Marcelo Brozovic (27) und Ivan Perisic (31) in der Nachspielzeit sicherten Inter zumindest einen Punkt. Vor dem Kräftemessen mit Real Madrid (Dienstag, 21 Uhr) sind die Mailänder damit unter Zugzwang geraten. Auf Platz Sechs abgerutscht, liegt Inter mittlerweile fünf Punkte hinter Stadtrivale und Spitzenreiter AC Mailand.