Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Judith Malter, Achim Müller, Antonia Raabe

„Haben einfach guten Fußball gespielt“ Gladbach: Stimmen und Reaktionen zum souveränen Derby-Warm-Up gegen Greuther Fürth

Die Anzeigetafel im Borussia-Park zeigt am 20. November 2021 das Endergebnis an: Borussia Mönchengladbach besiegt Greuther Fürth mit 4:0.

Die Anzeigetafel im Borussia-Park zeigt am 20. November 2021 das Endergebnis an: Borussia Mönchengladbach besiegt Greuther Fürth mit 4:0.

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat am Samstag (20. November 2021) am 12. Bundesliga-Spieltag 4:0 gegen Greuther Fürth gewonnen. Unsere Redaktion hat Stimmen und Reaktionen zum Auftritt der Fohlen-Elf zusammengestellt.

Yann Sommer: „Unser größtes Ziel ist es, konstant zu spielen“

Jonas Hofmann (Spieler Borussia): „Wir sind heute von Anfang an so aufgetreten, wie wir uns das vorstellen. Im heimischen Stadion haben wir einfach guten Fußball nach vorne gespielt und hatten ein gutes Positionsspiel, waren aggressiv, hatten viel Ballbesitz und haben zielstrebig nach vorne gespielt. Das haben wir sehr gut gemacht. Auch unser Positionsspiel haben wir heute sehr gut umgesetzt. An den drei Punkten ist heute nichts zu rütteln.“

Lars Stindl (Spieler Borussia): „Auch wenn die Fürther in den vergangenen Wochen nicht so schlecht gespielt haben, wie es ihr Tabellenstand aussagt, hatten wir uns fest vorgenommen, von Beginn an sehr druckvoll gegen sie zu agieren. Das ist uns ganz gut gelungen. Wir haben sehr facettenreich gespielt, durch unser hohes Pressing viele Bälle erobert und diese Ballgewinne auch zu sehenswerten Toren genutzt. Auch unser Positionsspiel war sehr gut, wir hatten viele gute Ballstafetten drin und haben am Ende auch in der Höhe verdient gewonnen. Ein großes Lob an die gesamte Truppe, dass wir das so konzentriert und konstant über 90 Minuten auf den Platz gebracht haben. Dass ich mit drei Assists meinen Teil zum Sieg beitragen habe, freut mich natürlich auch sehr.“

Joe Scally (Spieler Borussia): „Es war ein großartiges Spiel von uns. Wir haben das getan, was wir tun wollten, haben vier wunderbare Tore erzielt und am Ende einen klaren Sieg gefeiert. Nach der Länderspielpause wieder so zurückzukommen, freut uns natürlich sehr. Dieser Sieg gibt uns viel Selbstvertrauen für das Derby am kommenden Wochenende in Köln. Hoffentlich können wir dort nachlegen. Wir freuen uns auf dieses Spiel und hoffen, dass wir unsere Fans auch dann wieder glücklich machen können.“

Yann Sommer (Torwart Borussia): „Wir sind mit einer guten Einstellung in das Spiel gegangen, hatten eine gute Intensität in den Zweikämpfen. Es tut gut zu null zu spielen, das ist immer wichtig. Das war eine gute Leistung heute, da müssen wir jetzt weiter machen. Unser größtes Ziel ist es, konstant zu spielen.“

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Adi Hütter (Trainer Borussia): „Es war ein absolut verdienter Sieg, bei dem auch die Souveränität, die wir auf den Platz gebracht haben, sehr gut war. Wir haben in der Halbzeit nochmal umgestellt, um wirklich die Mitte gut dicht zu bekommen. Auch der Einsatz von den jungen Spielern Müsel und Noß hat heute sehr gut dazu gepasst. Ich bin sehr froh über den verdienten Sieg.“

Stefan Leitl (Trainer Greuther Fürth): „Glückwunsch an Adi Hütter und die Borussia zum hochverdienten Sieg. Wir haben heute gegen einen Gegner gespielt, der uns in allen Bereichen überlegen war und das hat man ab der ersten Minute gesehen, deswegen haben wir heute auch verdient verloren. Trotzdem möchte ich auch meine Mannschaft nochmal loben. Wenn du hier 0:3 in die Habzeitpause gehst, dann ist es ordentlich, wenn du in der zweiten Hälfte noch eine einigermaßen vorhandene Stabilität aufs Feld bringst, um nicht ganz unter zu gehen. Wir haben heute gegen eine Mannschaft gespielt, von der wir viel lernen können.“

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Max Christiansen (Spieler Greuther Fürth): „Wir haben uns das heute ganz anders vorgestellt, als es gelaufen ist. Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir einfach zu wenig in den Zweikämpfen, das, was uns sonst ausmacht. Dass es gegen so einen Gegner wie Gladbach extrem schwer wird, war aber auch klar. Wir haben es versucht, so gut wie möglich, aber da ging einfach nichts mehr nach vorne.“

Jamie Leweling (Spieler Greuther Fürth): „Gladbach war heute auf jeden Fall vier Tore besser. Sie waren im Zentrum sehr gut und haben ihre Chancen einfach reingemacht. Sie haben super gespielt, das muss man einfach sagen. Verdienter Sieg auf jeden Fall. Uns tut die elfte Niederlage am zwölften Spieltag sehr weh. Nächste Woche geht es weiter, irgendwann wird es klappen, da bin ich sicher. Mut macht mir unser Teamgeist, wir sind eine geile Truppe, auch wenn wir verlieren. “