Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter, Achim Müller

Geideck bleibt in Gladbach Nicht nur Hütter: Eberl wildert Frankfurt weiteres Personal weg!

Frankfurt-Trainer Adi Hütter (l.), hier zu sehen am 17. April 2021 im Borussia-Park.

Frankfurts Adi Hütter (l.), hier zu sehen am 17. April 2021 im Borussia-Park, übernimmt zum 1. Juli das Traineramt in Gladbach. 

Mönchengladbach - Zum 1. Juli 2021 übernimmt Adi Hütter das Trainer-Amt bei Borussia Mönchengladbach. Nun ist auch klar, dass der 51-Jährige noch Personal von seinem aktuellen Arbeitgeber Eintracht Frankfurt mit an den linken Niederrhein bringen wird. Konkret: Die beiden Co-Trainer Armin Reutershahn (61) und Christian Peintinger (54).

  • Trainer Adi Hütter bringt zum 1. Juli 2021 aus Frankfurt noch Personal mit zur Gladbach Borussia
  • Von der Eintracht wechseln zwei Co-Trainer in den Borussia-Park
  • Frank Geideck bleibt dem VfL Borussia auch in der kommenden Saison im Trainer-Team erhalten

Gladbach-Manager Max Eberl (47) sagte dazu am Dienstag (20. April 2021): „Wir planen das gerade. Wir haben in der vergangenen Woche den neuen Cheftrainer verkündet, der seine zwei Assistenten aus Frankfurt mitbringen wird. Wir sind dabei, den Staff zu komplettieren, wir sind da auf einem guten Weg. Wir werden die neue Saison wieder mit einem sehr guten Staff beginnen.“ 

Gladbach muss neues Trainer-Team zur nächsten Saison zusammenstellen

Die Eintracht hat den Abgang der beiden Co-Trainer noch nicht bestätigt. Reutershahn und Peintinger haben am Riederwald jeweils einen Vertrag bis 2023. Möglich also, dass der VfL Borussia für die beiden auch eine Ablöse zahlen muss. Für Hütter, der aufgrund einer Ausstiegsklausel nach Gladbach wechselt, ist eine Ablöse in Höhe von 7,5 Millionen Euro fällig.

Neben Marco Rose (44), der zum 1. Juli zu Borussia Dortmund wechselt, werden auch Gladbachs aktuelle Co-Trainer Alexander Zickler (47), René Marić (28) und Athletik-Trainer Patrick Eibenberger (33) beim BVB anheuern.

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Verlassen wird den Fohlen-Stall auch Torwart-Trainer Steffen Krebs (37), der zum VfB Stuttgart geht. Als Krebs' Nachfolger ist Hubert Auer (40) vom SV Ried (Österreich) im Gespräch.

Bleiben wird in Gladbach hingegen Frank Geideck (54), der seit 2009 der Borussia treu geblieben ist.

Eberl sagt: „Wenn ein Cheftrainer kommt und seine engsten Vertrauten mitbringen möchte, dann ist das legitim und auch nur logisch. Wir haben uns als Verein aber entschieden, dass der Rest des Staffs vom Klub gestellt wird. Trainer-Wechsel sind möglich, aufgrund von Entlassungen oder Wechseln, aber ein Verein bleibt. Wir haben uns vor längerer Zeit dazu entschieden, einen Staff zu bauen, von dem wir zu einhundert Prozent überzeugt sind. Frank ist 2009 gekommen – und ist seither geblieben. Weil wir seine Qualität extrem schätzen. Er ist ein extrem loyaler Mitarbeiter. Wir sind sehr froh, dass wir ihn haben und sind sehr glücklich über diese Konstante. Und ja, er wird auch unter Adi Hütter hier Assistent sein.“

Geidecks Vertrag bei der Elf vom Niederrhein ist noch bis 2022 datiert.

Co-Trainer Frank Geideck, auf diesem Bild am 23. Februar 2021 zu sehen, wird auch in der kommenden Saison für Borussia Mönchengladbach arbeiten.

Co-Trainer Frank Geideck, auf diesem Bild am 23. Februar 2021 zu sehen, wird auch in der kommenden Saison für Borussia Mönchengladbach arbeiten.

Torwart-Trainer Uwe Kamps ist seit 1982 ein treuer Borusse

Die weiteren Trainer im Profibereich des VfL Borussia heißen bislang: Legende Uwe Kamps (56), seit 1982 Borusse, Torwart-Trainer seit 2004.

Oliver Neuville (47), seit 2004 im Verein, der ehemalige Nationalspieler arbeitete nach seiner Spieler-Karriere ab 2013 im Jugendbereich des VfL, im Juli 2020 rückte er dann zum Profi-Team auf.

Eugen Polanski (35), seit Juli 2019 sogenannter Übergangs-Trainer.

Dazu die Athletik-Trainer Markus Müller (35), Alexander Mouhcine (42) und Jonas Rath (41).