Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Achim Müller , Yannick Reinke

Farkes Wunschspieler! Gladbach holt Julian Weigl per Leihe aus Lissabon

Julian Weigl am 13. April 2022 im Trikot von Benfica Lissabon beim Ausäwrtsspiel gegen den FC Liverpool. Weigl wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zu Borussia Mönchengladbach

Julian Weigl am 13. April 2022 im Trikot von Benfica Lissabon beim Ausäwrtsspiel gegen den FC Liverpool. Weigl wechselt für ein Jahr auf Leihbasis zu Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach hat Mittelfeldspieler Julian Weigl (26) verpflichtet. Der sechsmalige deutsche Nationalspieler wird vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon zunächst für ein Jahr bis zum 30. Juni 2023 ausgeliehen.

Gladbach macht Verpflichtung von Julian Weigl offiziell

Julian Weigl spielt in Zukunft bei Borussia Mönchengladbach. Das gab der Klub vom Niederrhein am Donnerstag (1. September 2022) bekannt. 

Bereits seit Wochen hatte es Gerüchte um eine Verpflichtung des ehemaligen Dortmunders gegeben. Weigl soll der absolute Wunschspieler von Trainer Daniel Farke (45) sein und verstärkt das Gladbacher Mittelfeld mit seiner Ballsicherheit und Passstärke.

„Julian ist ein enorm ballsicherer und Spielstarker Spieler“, sagte Sportdirektor Roland Virkus (55) zum Transfer am Deadline Day. „Er bringt viel Bundesliga-Erfahrung und fußballerische Qualität mit und wird unserer Mannschaft mit Sicherheit schnell helfen können.“

Julian Weigl wurde im bayrischen Bad Aibling geboren und spielte bisher bei 1860 München, Borussia Dortmund und Benfica Lissabon. Der 26-Jährige kommt auf 116 Bundesligaspiele und 77 Einsätze in der portugiesischen Liga. Hinzu kommen 37 Champions-League- und 26 Europa-League-Partien.

In der Saison 2021/22 absolvierte Weigl 29 Spiele in der Liga Portugal (zwei Tore), jeweils drei Pokal- und Ligapokalspiele (kein Tor) und neun Partien in der Champions League (kein Tor). Unter dem neuen Benfica-Trainer Roger Schmidt (55) zählte er in der aktuellen Spielzeit allerdings nicht mehr zum Stammpersonal.

Im Jahr 2016 debütierte der Mittelfeldmann für die deutsche Nationalmannschaft und stand auch im EM-Kader in Frankreich, beim Turnier kam er allerdings nicht zum Einsatz. Insgesamt absolvierte Weigl sechs A-Länderspiele, das bislang letzte im März 2022. 

Bei den Fohlen unterzeichnete der 26-jährige Mittelfeldspieler einen Leihvertrag bis 2023, ob Benfica und Borussia eine Kaufoption vereinbart haben, hat der VfL noch nicht bestätigt.

Im Raum steht, dass die Borussia Weigl für 15 Millionen Euro Ablöse nach der Saison fest verpflichten kann.

Weigl bekommt die Rückennummer acht.