Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter, Achim Müller

Die Jugend im Fokus Kersken und fünf weitere Spieler erhalten Profiverträge von Borussia

Jonas Kersken stand in der vergangenen Saison fünfmal für Borussias U23 im Tor.

Jonas Kersken stand in der vergangenen Saison fünfmal für Borussias U23 im Tor.

Mönchengladbach - Zugegeben, einen Mangel an Torhütern hat Borussia Mönchengladbach im Moment nun wirklich nicht. Neben Yann Sommer (31), der die unumstrittene Nummer eins im Tor der Fohlen ist, stehen in Tobias Sippel (32), Max Grün (33) und Jan Olschowsky (18) drei weitere starke Keeper im Kader der Gladbacher bereit. Zudem wartet der derzeit ausgeliehenen Moritz Nicolas noch immer auf seine Chance.

Doch die Fohlen haben anscheinend noch nicht genug von talentierten Hintermännern. Weiß Borussia doch spätestens seit Eigengewächs Marc-André ter Stegen (28), wie gut es ist, einen guten Schlussmann in den eigenen Reihen zu wissen. In Person von Jonas Kersken (19) stößt deshalb nun noch ein weiterer Keeper zum Profikader.

Borussias bescheinigt Kersken riesiges Talent

Der ehemalige Torhüter von Rot-Weiß Essen, der 2019 zu Borussia Mönchengladbach gewechselt war, kam bisher ausschließlich in der U23 der Fohlen zum Einsatz. Dort absolvierte er in der vergangenen Spielzeit fünf Regionalliga-Partien und kassierte dabei vier Gegentore. Bereits bei seinem Wechsel bescheinigte ihm Roland Virkus, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei Borussia, „großes Talent, das es bei uns weiterzuentwickeln gilt“.

Ein Talent das nun auch die Verantwortlichen bei Borussia Mönchengladbach überzeugt hat. Denn der junge Torhüter hat bei Borussia jetzt einen Profivertrag unterschrieben.

Kersken, der neben dem deutschen auch einen britischen Pass besitzt, war zuletzt immer wieder bei englischen Premier-League-Klubs im Gespräch. Unter anderem sollen der FC Arsenal und Aston Villa an einer Verpflichtung des Torwart-Talents interessiert gewesen zu sein.

Borussia setzt auf fünf weitere Top-Talente

Neben ihm stattet Borussia fünf weitere Top-Talente mit neuen Arbeitspapieren aus. Mika Schroers, Famana Quizera, Sander Christiansen, Kaan Kurt und Rocco Reitz bekommen ebenfalls einen Profikontrakt von den Fohlen. Zuvor hatten alle von ihnen Spiele für den Nachwuchs der Gladbacher absolviert.

„Alle sechs haben sich hervorragend entwickelt. Wir freuen uns, dass wir zunächst in diesen Spielern weitere Talente aus unserem eigenen Nachwuchsleistungszentrum an uns binden können“, sagt Borussias Sportdirektor Max Eberl. Ziel sei es, die Entwicklung der Nachwuchsspieler weiter voranzutreiben, damit sie in naher Zukunft den nächsten Schritt bei Borussia machen können.