Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Hannah Gobrecht, Achim Müller

Raffael über Karriere-Ende Gladbachs Maestro verrät seine Zukunftspläne

Raffael von Borussia Mönchengladbach wird seine Karriere in diesem Sommer definitiv nicht beenden.

Raffael von Borussia Mönchengladbach wird seine Karriere in diesem Sommer definitiv nicht beenden.

Jerez de la Frontera - Der Maestro hat noch lange nicht fertig! Auch wenn Borussias Offensiv-Genie Raffael in der vergangenen Sensations-Hinrunde unter dem neuen Coach Marco Rose (43) nur schlappe 49 Liga-Minuten spielen durfte und der Vertrag des 34-Jährigen Ende Juni am Niederrhein ausläuft - bei GladbachLIVE enthüllt er nun exklusiv: „Ich beende auf gar keinen Fall diesen Sommer meine Karriere. Ich spiele noch weiter.“

Nach den ersten intensiven Trainingseinheiten kann der Brasilianer unter der spanischen Sonne in Jerez de la Frontera noch immer lächeln. „Raffa“ bereitet sich aktuell im Trainingslager mit den Gladbachern auf den Liga-Rückrundenstart (17.1.) beim FC Schalke vor.

Max Eberl: „Jeder Kaderplatz muss sinnvoll belegt sein“

Es könnte das letzte Trainingslager des „Maestro“ mit den Fohlen sein. Manager Max Eberl (46) hat das Arbeitspapier mit Gladbachs Publikumsliebling bislang noch nicht verlängert. „Es gab noch kein Gespräch mit Max“, verrät Raffael. Eberl sagt: „Es wird einem Spieler wie Raffael nicht gerecht, wenn man ihm einfach einen Vertrag für ein weiteres Jahr gibt. Es muss sportlich für alle Beteiligten Sinn machen. Jeder Kaderplatz muss sinnvoll belegt sein. Wir werden uns in der Rückrunde in Ruhe Gedanken machen.“

Raffael: „Ich fühle mich fit“

Raffael selbst sieht der Sache relativ gelassen entgegen, denn die Lust am Fußball ist beim Zauberhuf der Fohlen noch immer vorhanden. „Ich mache mir keine Sorgen. Mein Vertrag läuft zwar aus, aber ich beende auf gar keinen Fall diesen Sommer meine Karriere. Ich spiele noch weiter. Wenn ich nicht mehr bei Borussia spiele, gehe ich woanders hin“, sagt Raffael. Den Fußball-Ruhestand einzuläuten? Darauf hat Raffael ganz offensichtlich keinen Bock. „Ich fühle mich fit.“

Hier lesen Sie mehr: „Oh, là, là“ - Alassane „Messi“ Plea beeindruckt Gladbach-Kollegen

Ausland für Raffael nach Vertragsende in Gladbach kein Thema

„Es kann noch viel passieren in den nächsten Monaten. Das Ausland ist für mich momentan aber kein Thema“, sagt Raffael, der mit seiner Frau und den vier Kindern im März in sein neugebautes Haus einziehen wird (hier lesen Sie mehr), das nur wenige Autobahn-Minuten vom Borussia-Park entfernt liegt.

Ob neuer Vertrag bei Borussia oder nicht – die Karriere des Maestros soll im Jahr 2019 auf jeden Fall noch nicht enden.

Das könnte Dich auch interessieren