Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von GladbachLIVE Redaktion

Borussia Mönchengladbach Christoph Kramer, defensives Mittelfeld, Rückennummer 6

Christoph Kramer, Mittelfeldspieler von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach in der Saison 2022/2023. Er hat die Arme hinter seinem Rücken verschränkt.

Christoph Kramer, Mittelfeldspieler von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach in der Saison 2022/2023.

  • Name: Christoph Kramer
  • Geburtstag: 19. Februar 1991
  • Nationalität: Deutschland
  • Größe: 1,91 Meter
  • Position: defensives Mittelfeld
  • Bei Borussia seit: 1. Juli 2016, von 2013 bis 2015 ausgeliehen
  • Vertrag bis: 30. Juni 2023
  • Frühere Vereine: Bayer 04 Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, VfL Bochum, Bayer 04 Leverkusen, Fortuna Düsseldorf, BV Gräfrath
  • Instagram: @chrikra23

Lesen Sie hier die News zu Christoph Kramer.

Ist Christoph Kramer verheiratet?

Ja, Christoph Kramer ist verheiratet. Der Profi von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat seine Frau Celina am 23. Dezember 2019, am Tag vor Heiligabend, in Solingen standesamtlich geheiratet und das im Solinger Haus Müngsten gefeiert.

Welche Augenfarbe hat Christoph Kramer?

Christoph Kramer hat die Augenfarbe Grün.

Hat Christoph Kramer Kinder?

Nein, Christoph Kramer hat momentan (Stand September 2022) keine Kinder.

Hat Christoph Kramer einen Instagram-Account?

Ja, Christoph Kramer ist auch in den sozialen Medien präsent. Auf Instagram ist er unter @chrikra23 zu finden. Er hat derzeit (Stand September 2022) rund 224.000 Follower.

Welche Titel hat Christoph Kramer bislang gewinnen können?

Christoph Kramer ist im Trikot der DFB-Elf 2014 Weltmeister in Brasilien geworden.

Hat Christoph Kramer sich im WM-Finale 2014 verletzt?

Das Fußball-WM-Finale 2014 zwischen Deutschland und Argentinien war das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und fand am 13. Juli 2014 im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro statt. Die DFB-Elf holte durch einen Treffer von Mario Götze mit einem 1:0 zum vierten Mal den WM-Titel. Christoph Kramer wurde im Finale von seinem Gegenspieler Ezequiel Garay mit der Schulter am Kopf getroffen und ausgeknockt. Nach einer längeren Behandlungszeit durfte er wieder weiterspielen, wurde jedoch rund 15 Minuten später sichtlich benommen ausgewechselt.

Hat Christoph Kramer im WM-Finale 2014 das Gedächtnis verloren?

Ja, Christoph Kramer hatte einen Gedächtnisverlust im WM-Finale 2014. Schiedsrichter Nicola Rizzoli (50) sagte der Zeitung „Gazzetta dello Sport“, wie er den Knockout von Christoph Kramer wahrgenommen hatte. „Nach dem Schlag, den Christoph Kramer von Garay bekommen hatte, kam Kramer zu mir und fragte: ‚Schiri, ist das das Finale?‘ Ich dachte, er macht einen Witz, und sagte, er solle die Frage wiederholen. Da sagte er: ‚Ich muss wissen, ob das wirklich das Finale ist.‘ Ich sagte verblüfft ‚ja‘, und er antwortete: 'Danke, dass war wichtig, das zu wissen.“ Christoph Kramer sagte später zu dem Vorfall: „Ich war völlig weg, kann mich an keine Sekunde erinnern. Ich weiß überhaupt nicht, wie ich mich verletzt habe und war überrascht, als mir gesagt wurde, dass ich auf dem Platz umgekippt bin.“

Was macht Christoph Kramer als ZDF-Experte?

Der Gladbach-Profi hat für den öffentlich-rechtlichen Fernseh-Sender „ZDF“ bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 und bei der Europameisterschaft 2021 als Experte gearbeitet. Mit seinen fundierten Analysen und der lockeren Art kommt Christoph Kramer offenkundig bei den TV-Zuschauerinnen und Zuschauern an. Bei der Winter-WM 2022 in Katar soll Christoph Kramer erneut als TV-Experte für das „ZDF“ arbeiten.

Welches Gehalt bekommt Christoph Kramer bei Borussia Mönchengladbach?

Christoph Kramer soll bei Fußball-Bundeligist Borussia Mönchengladbach angeblich bis zu zwei Millionen Euro im Jahr verdienen können.

Wie heißen die Eltern von Christoph Kramer?

Die Eltern von Christoph Kramer heißen Gabi Kramer und Peter Kramer.

Stimmt es, dass der Vater von Christoph Kramer für die Bundestagswahl 2021 kandidiert hat?

Ja, das stimmt. Peter Kramer hat, keiner Partei angehörend, im Wahlkreis 103 (Solingen, Remscheid, Wuppertal-Süd) sich für ein Mandat im Bundestag beworben. Er hat jedoch nicht die dafür erforderlichen Wählerstimmen bekommen.

Welche Ablöse hat Borussia Mönchengladbach für Christoph Kramer bezahlt?

Borussia Mönchengladbach hat Mittelfeldspieler Christoph Kramer zum 1. Juli 2016 fest von Bayer Leverkusen verpflichtet. Kramer kostete die damalige Gladbach-Rekordablöse von 15 Millionen Euro. Von 2013 bis 2015 hatte Kramer bereits als Leihspieler das Gladbach-Trikot getragen.

Wie lange läuft der Vertrag von Christoph Kramer in Gladbach noch?

Christoph Kramer hat bei Borussia Mönchengladbach einen bis zum 30. Juni 2023 datierten Vertrag.

Stimmt es, dass Christoph Kramer sich für das Thema „Kopfverletzungen im Fußball“ einsetzt?

Ja, der Gladbach-Profi hatte im WM-Finale 2014 eine Gehirnerschütterung erlitten, er hält die Bemühungen des Weltverbandes FIFA für einen sensibleren Umgang mit Kopfverletzungen für richtig. „Es ist ein wichtiges Thema, das immer mehr eine Bühne findet“, so Kramer. Mit Kopfverletzungen sollte „man nicht spaßen und nicht spielen“, betonte Kramer, sie seien „ernstzunehmen“.

Welchen Marktwert hat Christoph Kramer?

Christoph Kramer hat derzeit (Stand September 2022) einen Marktwert von rund 2,5 Millionen Euro.

Für welche Vereine hat Christoph Kramer bislang gespielt?

Kramer hat für Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen, VfL Bochum, Fortuna Düsseldorf und BV Gräfrath gespielt.

Hat Christoph Kramer mal ein kurioses Eigentor geschossen?

Ja, dem Gladbach-Mittelfeldspieler unterlief im Bundesliga-Duell am 9. November 2019 bei Borussia Dortmund ein kurioses Eigentor. Er traf aus rund 45 Metern ins das eigene Tor, am Ende jubelte der BVB über einen 1:0-Sieg. Kramer sagte zu dieser Szene: „Ich wollte den Ball flach zurückspielen. Als ich sah, dass der Ball hoch ging, dachte ich: Scheiße. Als ich sah, dass Yann Sommer so weit vorm Tor steht, dachte ich noch mal: Scheiße. Und als der Ball im Tor war, dachte ich: große Scheiße.“ Kramer sagte auch: „Ich weiß nicht, ob jemand schon einmal so ein weites Eigentor geschossen hat. Das ist brutal ärgerlich.“