Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Jannik Sorgatz, Achim Müller, Hannah Gobrecht

Geld? Farbe? Schippers nennt Top-Kriterien für Borussias Hauptsponsor

Geschäftsführer Stephan Schippers sprach beim GladbachLIVE-Talk ausführlich über die Hauptsponsor-Suche bei Borussia Mönchengladbach.

Geschäftsführer Stephan Schippers sprach beim GladbachLIVE-Talk ausführlich über die Hauptsponsor-Suche bei Borussia Mönchengladbach.

Mönchengladbach - Bevor Manager Max Eberl (46), Geschäftsführer Stephan Schippers (52) und Vize-Präsident Rainer Bonhof (67) zum GladbachLIVE-Talk auf die Bühne kamen, haben wir unsere Leser gefragt: Was wollen Sie wissen von Borussias Macher-Trio? Die häufigste Frage: Wie sieht es aus mit dem neuen Hauptsponsor? Und dafür war Schippers natürlich der beste Ansprechpartner.

Postbank seit 2009 Hauptsponsor bei Borussia Mönchengladbach

Spruchreif sei noch nichts, bis dahin wolle sich Borussia wie gewohnt bedeckt halten bei dem Thema, so der Finanz-Boss der Fohlen. „Ich durfte bei zwei Gesprächen dabei sein. Es geht schon in die richtige Richtung, aber es ist noch kein Abschluss da“, hatte Manager Eberl im Winter-Trainingslager gesagt.

Im Sommer läuft der Vertrag mit der Postbank nach elf Jahren aus. Damals kämpfte Borussia als Aufsteiger bis zum Saisonende um den Klassenerhalt und schaffte ihn hauchdünn. Heute gehen Schippers und der Verein mit Einstelligkeits-Abo (achtmal in Folge), einem Umsatzvolumen von rund 200 Millionen Euro, mehr als einer Million Social-Media-Followern und als aktuelles Mitglied der Bundesliga-Spitzengruppe in die Verhandlungen.

Stephan Schippers nennt wichtige Kriterien für Hauptsponsor

Der neue Hauptsponsor wird erst der zehnte sein, der seit der Premiere im Jahr 1976 (Erdgas) auf der Trikotbrust der Fohlen auftaucht. Anfangs ging es um eine Summe im unteren sechsstelligen D-Mark-Bereich, heute bewegt sich das Ganze in Richtung Zehn-Millionen-Euro-Marke.

Die Fans interessieren sich vor allem für zwei Punkte: das Finanzielle eben und die Optik. Schippers betont, dass es noch um mehr gehe als ums Geld, zum Beispiel um eine „Partnerschaft auf Augenhöhe“. Oder: „Wie digital ist das Unternehmen? Das sind Punkte, die uns berühren. Wo kann dich der Hauptsponsor, auch neben dem Geld, unterstützen?“ Bei der Postbank war es unter anderem ein Darlehen für den neuen Gebäudekomplex inklusive Vier-Sterne-Hotel.

Die Hauptsponsoren von Borussia Mönchengladbach:

  • 1976-1980: Erdgas
  • 1989-1983: Datsun
  • 1983-1990: Erdgas
  • 1990-1992: Tuborg
  • 1992-1994: Trigema
  • 1994-1997: Diebels
  • 1997-2002: Belinea
  • 2002-2004: Jever
  • 2005-2009: Kyocera
  • 2009-2020: Postbank

Über den gelben Balken des Bonner Finanzriesen ist diskutiert worden bis zum allerletzten Trikot, das Borussia im vergangenen Sommer mit dem Firmenlogo der Postbank herausbrachte. Und was kommt jetzt?

„Das Thema Farbe würde ich wirklich ein Stückchen vernachlässigen. Am langen Ende sind die 200 Quadratzentimeter auf der Brust variabel. Die müssen variabel sein“, sagte Schippers. „Zu sagen, dass wir nur Schwarz, Weiß und Grün auf dem weißen Heimtrikot haben und weiße Werbung würde sich gut machen – lange Rede, kurzer Sinn: Die Farbe ist nachrangig.“

Noch bittet der Geschäftsführer um Geduld und erinnert an das Jahr 2009: „Die Zusammenarbeit mit der Postbank haben wir auch erst im Juni fix gemacht. Da haben wir also noch ein bisschen Zeit. Trotzdem würden wir es natürlich gerne ein bisschen zeitnaher haben.“ Denn abseits des Rasens ist der Hauptsponsor das Thema, das die Fans am meisten bewegt.