Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Jannik Sorgatz

Mit Cuisance im Gästeblock Borussias „Pappkameraden“ begeistern auch Auswärts-Fans

Mit drei Dortmund-Fans und einem Frankfurt-Fan: Ex-Fohlen Michael Cuisance steht mit seinem Foto im Gästeblock des Borussia-Parks. Das Bild wurde am 29. April aufgenommen.

Mit drei Dortmund-Fans und einem Frankfurt-Fan: Ex-Fohlen Michael Cuisance steht mit seinem Foto im Gästeblock des Borussia-Parks. Das Bild wurde am 29. April aufgenommen.

Mönchengladbach - Die Borussia-Profis haben sich in der Nordkurve unter die Fans gemischt. Als „Pappkameraden“ können sie sich bereits seit einigen Tagen beim Trainieren im Stadion zuschauen – und bald auch beim Spielen, wenn die Bundesliga in der zweiten Mai-Hälfte weitergeht.

Michael Cuisance ist zurück im Borussia-Park

Unter den inzwischen 12.000 bestellten „Pappkameraden“ befindet sich ein weiteres bekanntes Gesicht. Der junge Mann trägt auf dem Foto zwar ein Trikot der Fohlen, allerdings heißt sein Arbeitgeber seit dem vergangenen August Bayern München: Michael Cuisance (20). Sein unrühmliches Ende in Gladbach, von wo er sich regelrecht zum Rekordmeister ekelte, ist unvergessen (hier lesen Sie mehr).

Wie ist das Bild des Franzosen im Borussia-Park gelandet? Der FPMG Supporters Club vermutet auf Nachfrage, dass sich ein Besteller einen Scherz erlaubt hat. Der Papp-Cuisance steht im Gästeblock neben einem Frankfurt-Fan und drei Dortmund-Fans.

Michael Cuisance ist, wenn auch nur als Foto-Aufsteller, zurück im Borussia-Park.

Michael Cuisance ist, wenn auch nur als Foto-Aufsteller, zurück im Borussia-Park.

Immer mehr Fans anderer Vereine wollen inzwischen helfen, auch den Gästeblock im Borussia-Park zu füllen. GladbachLIVE erfährt: Ein BVB-Anhänger fand die Aktion „Sei dabei. Trotzdem!“ so stark, dass er unbedingt dabei sein wollte und sogar mehr als die 19 Euro überwies, die so ein „Pappkamerad“ kostet.

Fanprojekt: Aktion soll helfen, Jobs zu retten

2,50 Euro davon gehen an das Fanprojekt und sollen helfen, die Jobs der Mitarbeiter zu erhalten. Das FPMG leidet vor allem unter der Schließung des Fanhauses und dem Wegfall der Auswärtsticket-Verkäufe.

Die Aktion ist längst um die Welt gegangen, Medien rund um den Globus berichteten, dass Borussia künftig Geisterspiele unter tausendfacher Beobachtung absolvieren wird. Nun gibt es auch eine englische Version der Bestell-Homepage, Fans anderer Vereine können zudem angeben, dass sie im Gästeblock platziert werden wollen. Und wer einen Blick in den Borussia-Park werfen will, um Ausschau nach dem eigenen Gesicht oder anderen bekannten zu halten, kann das hier tun.

In der Nordkurve des Borussia-Parks ist es inzwischen richtig voll.

In der Nordkurve des Borussia-Parks ist es inzwischen richtig voll.

Wenn Gladbach Ende Mai erstmals wieder im eigenen Stadion aufläuft, könnte es also auch in der Süd-Ost-Ecke des Borussia-Parks bunt aussehen. Der Rest des Stadions füllt sich ohnehin schon beachtlich. Das Fanprojekt berichtet sogar, dass sich die Bestellungen momentan regelrecht stauen.

Stürmerstar Marcus Thuram (22) ist begeistert, wenngleich ihm die Fans aus Fleisch und Blut natürlich fehlen: „Als ich das erste Mal ins Stadion gekommen bin, habe ich drei, vier Sekunden gebraucht, um zu begreifen, dass es keine echten Menschen sind. Die Pappkameraden machen zwar keine Geräusche, aber es ist trotzdem schön und ein gutes Gefühl, dass sie da sind.“