Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von GladbachLIVE Redaktion

Borussia-Stars in der Nations League Ginter und Neuhaus erleben Albtraum, Thuram leitet Tore ein

Gladbachs Abwehrchef Matthias Ginter klärt in dieser Szene gegen furiose Spanier den Ball, während seine Team Kollegen Kroos, Goretzka und Torhüter Neuer gespannt zuschauen.

Gladbachs Abwehrchef Matthias Ginter klärt in dieser Szene gegen furiose Spanier den Ball, während seine Team Kollegen Kroos, Goretzka und Torhüter Neuer gespannt zuschauen.

Mönchengladbach - Während ihre Kollegen in Gladbach bereits in die Vorbereitung auf das Bundesliga-Duell am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg im heimischen Borussia-Park eingestiegen sind, hatten drei Borussia-Profis am Dienstagabend noch Einsätze für ihre jeweiligen Nationalteams in der Nations League zu absolvieren.

So erlebten Matthias Ginter und Florian Neuhaus im Trikot der DFB-Elf in Sevilla das 0:6-Desaster gegen Gruppensieger Spanien mit. Verteidiger Ginter spielte durch, Neuhaus kam eine halbe Stunde vor Abpfiff zum Einsatz, da stand es bereits 4:0 für Spanien. 

Nur ein Spiel hat die deutsche Nationalmannschaft in ihrer Geschichte noch höher verloren als nun in der Nations League – und das ist über 100 Jahre her. Im März 1909 verlor das deutsche Team mit 0:9 gegen England. 

Ganz anders lief es für Frankreich im Duell mit Schweden. Der Weltmeister setzte sich gegen die Skandinavier mit 4:2 durch, bei den Franzosen stand Borussia-Stürmer Marcus Thuram in der Startelf.

Und der 23-Jährige hatte einige gute Szenen, bereitete die ersten beiden Treffer für „Équipe Tricolore“ vor. Nach rund einer Stunde wurde Thuram ausgewechselt. Frankreich hat als Gruppensieger die Endrunde in der Nations League erreicht.

Gar nicht zum Einsatz für die Schweiz kamen die Fohlen Yann Sommer, Breel Embolo und Michael Lang. Das geplante Nations-League-Duell gegen die Ukraine in Luzern wurde wegen mehrerer positiver Corona-Test in der ukrainischen Auswahl abgesagt.

Hannes Wolf hat mit Österreichs U21 einen 4:0-Sieg gegen Andorra eingefahren. Wolf stand dabei in der Startelf und erzielte einen Doppelpack. Der Erfolg hilft dem ÖFB-Team in der U21-EM-Qualfikation allerdings nicht weiter, eine Teilnahme an der Endrunde ist nicht mehr möglich. 

Mit Stefan Lainer ist am Mittwochabend noch ein Gladbacher Spieler für sein Nationalteam gefragt. Lainer trifft mit Österreich in der Nations League auf Norwegen.

Am Donnerstag sollte der letzte Nationalspieler in Diensten der Gladbacher Borussia wieder am Niederrhein eingetroffen sein. Auf die Borussia warten ab Samstag vier Heimspiele (Bundesliga und Champions League) in elf Tagen. AM