Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller

Gepflegter Intimbereich Ex-Gladbach-Star wirbt für Hoden-Creme

Der ehemalige Gladbach-Star und Ex-Nationalspieler Marcell Jansen macht nun Werbung für Männer-Intimpflege.

Der ehemalige Gladbach-Star und Ex-Nationalspieler Marcell Jansen macht nun Werbung für Männer-Intimpflege.

Mönchengladbach - Er ist ein Sprössling der Vitusstadt. Geboren und aufgewachsen in Mönchengladbach. Beim VfL Borussia spielte er in der Jugend, stieg zum Profi auf, ehe er 2007 für 14 Millionen Euro zum Rekordmeister Bayern München wechselte. Dort wurde er Double-Sieger, 2008 folgte der Abgang zum Hamburger SV, bei dem Marcell Jansen 2015 seine Profi-Karriere beendete.

Duftende Pflege statt Schwitze-Mief

Inzwischen ist der ehemalige Nationalspieler zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Zweitligisten aus der Hansestadt aufgestiegen. Der 35-Jährige ist neben seinem Funktionärs-Job in Hamburg auch als Unternehmer aktiv – und mischt inzwischen bei einem Startup-Unternehmen mit, das Intimpflege für den Mann verkauft.

Die Marke heißt „Groomed Rooster“, das Produkt „Le Coq Rock“. Jansen fungiert auch als Markenbotschafter für ein Produkt, welches Männern Hilfe verspricht, die mit Schweißgeruch, klebriger Haut oder wundgescheuerten Oberschenkeln bei sportlichen Aktivitäten beispielsweise zu kämpfen haben.

Sehen Sie hier die komplette Pressekonferenz von Borussia Mönchengladbach vor dem Heimspiel gegen Schalke 04:

„Schwitzehoden“? „Lümmelgeruch“? Mit „Le Coq Rock“ soll es das bei Männern so schnell nicht geben. Jansen sagt: „Als Fußballer weißt du ziemlich genau, was Reibung durch hartes Training und stundenlanges Hin- und Herlaufen in verschwitzten Sportklamotten mit deiner Haut anstellen kann. In vielen Profisportarten sind Wundscheuern und Hautreizungen an der Tagesordnung. Ein weit verbreitetes Problem, für das es aber noch nicht wirklich die perfekte Lösung gibt. Weil man kaum Produkte findet, die qualitativ hochwertig sind.“ Doch das soll sich dank der neuen Lotion ändern. Die Creme wird unter anderem dadurch beworben, dass sie einen „seidenen Film“ hinterlasse und so gegen die „Klebrigkeit beim Schwitzen“ helfen würde.

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Jansen: „Pflege bedeutet für mich, Verantwortung für den eigenen Körper zu übernehmen. Als Unternehmer mache ich mich deshalb schon seit Jahren für die Themen Gesundheit, Healthcare und Ernährung stark. Denn als Profifußballer wurde ich ständig von den besten Physiotherapeuten und Ärzten versorgt, habe Ernährungsratschläge bekommen und angefangen, mich mit Pflegeprodukten auseinander zu setzen – es wurde alles dafür getan, dass ich mich fit halten und in meiner Haut wohlfühlen konnte. Das hat mich und den Umgang mit meinem Körper nachhaltig geprägt.“

Intimpflege für Männer – das ist hierzulande in der Öffentlichkeit ein eher weniger präsentes Thema. Anders sieht das beim anderen Geschlecht aus. Weibliche Stars und Sternchen werben schon lange für die unterschiedlichsten Produkte in Sachen Intimpflege. Nun bricht mit Marcell Jansen ein bekannter Ex-Leistungssportler wohl ein Tabu-Thema in Sachen männliche Körperpflege. Jansen betreibt als Unternehmer übrigens auch einige Sanitätshäuser, der gebürtige Gladbacher ist seit dem 19. Januar 2019 Präsident des Hamburger SV e.V. und seit dem 28. März 2020 Aufsichtsratsvorsitzender der HSV Fußball AG.