Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter

Trotz Remis gegen die Türkei Gelungenes Länderspiel-Debüt für Gladbach-Juwel

Florian Neuhaus bejubelt seinen ersten Treffer für das DFB-Team.

Florian Neuhaus gab im Freundschaftsspiel der DFB-Elf gegen die Türkei sein Länderspiel-Debüt - und traf gleich zum zwischenzeitlichen 2:1.

Mönchengladbach -Die Borussia-Spieler Florian Neuhaus (23) und Jonas Hofmann (28) haben im Freundschaftsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei (3:3) ihr Debüt im DFB-Trikot gegeben. Und was für eines: Neuhaus stand in der Startelf und traf in seinem allerersten Spiel für die A-Nationalmannschaft sogar. Hofmann kam erst in der zweiten Halbzeit zum Einsatz, konnte dann aber ebenfalls sein erstes Länderspiel verbuchen.

In der freundschaftlichen Partie war die deutsche Mannschaft noch kurz vor dem Seitenwechsel durch Julian Draxler in Führung gegangen (45+1), nach der Pause glichen die Türken jedoch durch Ozan Tufan (49.) aus. Florian Neuhaus erzielte in der 58. Minute die zwischenzeitliche Führung für die Löw-Elf, Efecan Karaca egalisierte  den Spielstand jedoch in der 63. Minute wieder. In der 81. Minute erzielte dann Luca Waldschmidt das 3:2. In der Nachspielzeit war es dann der Düsseldorfer Kenan Karaman, der den 3:3-Endstand markierte.

Neuhaus mit Startelf- und Tordebüt

Neuhaus, der zwar in der vergangenen Abstellungsperiode bereits im Kader der DFB-Elf war, jedoch in den Länderspielen gegen Spanien und in der Schweiz noch nicht zum Einsatz kam, stand gegen die Türkei  sogar in der Startelf und war damit vorerst der einzige Borussia-Spieler auf dem Feld. Seine Teamkollegen Matthias Ginter (26) und Jonas Hofmann (28) nahmen vorerst auf der Bank Platz.

Doch allein beim Einsatz-Debüt blieb es für den 23-Jährigen nicht: Neuhaus konnte seine erste Nationalmannschafts-Partie sogar noch mit dem ersten Länderspiel-Tor krönen. In der 58. Minute traf der Borussia-Spieler nach einem gekonnten Doppelpass mit Kai Havertz aus 15 Metern mit einem schönen Schlenzer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung. 

Wenige Minuten später war es dann abermals Neuhaus, der unglücklich in den 2:2-Ausgleich der Türken verwickelt war: Nach einem Pass von Jonathan Tah, wurde der Gladbacher von Karaca zu Boden gerempelt – eigentlich ein klares Foulspiel, doch der französische Schiedsrichter Benoit Bastien ließ das Spiel weiterlaufen. Karaca kam so allein vor dem deutschen Schlussmann Bernd Leno zum Abschluss und verwandelte ins rechte Eck.

Auch Hofmann freut sich über erstes Länderspiel

Zwischenzeitlich war übrigens auch der zweite Borussia-Debütant Jonas Hofmann in der 59. Minute für Draxler aufs Feld gekommen. Der 28-Jährige wurde erstmals für die Nationalmannschaft nominiert und konnte gegen die Türkei gleich seinen ersten Länderspieleinsatz verbuchen.

Verhindern, dass das DFB-Team dreimal eine Führung verspielte und am Ende abermals nicht als Sieger vom Platz ging, konnten die Borussen jedoch auch nicht. „Das Problem besteht schon seit längerer Zeit, weshalb wir natürlich enttäuscht und angefressen sind, dass es uns abermals nicht gelungen ist, das Spiel zu gewinnen“, so Bundestrainer Joachim Löw (60). Auch Neuhaus war nach seinem Debüt nicht komplett zufrieden: „Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen, das ist uns hinten raus aber leider nicht gelungen, deshalb bin ich nicht ganz zufrieden“, so der Torschütze.

Vergessen, werden die beiden Debütanten ihr erstes Länderspiel wohl aber trotzdem so schnell nicht. Der Bundestrainer war jedenfalls besonders mit Torschütze Neuhaus zufrieden: „Er hat auf jeden Fall ein gutes Debüt gemacht und hatte einige gute Aktionen“, so Löw.