Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Antonia Raabe

An Corona erkrankt! Sorge um Gladbach-Legende Wolfgang Kleff

Ehemaliger Gladbach-Torwart Wolfgang Kleff als Ehrengast im Borussia-Park beim Champions League Spiel der Gladbacher gegen AS Rom am 7. November 2019.

Ehemaliger Gladbach-Torwart Wolfgang Kleff als Ehrengast im Borussia-Park beim Champions League Spiel der Gladbacher gegen AS Rom am 7. November 2019. 

Mönchengladbach - Große Sorge um Gladbach-Legende Wolfgang Kleff (74)! Der Torwart, der von 1968 bis 1979 und von 1980 bis 1982 in Borussias Kasten stand, liegt mit einer Corona-Infektion im Elisabeth-Krankenhaus in Mönchengladbach-Rheydt. 

  • Gladbach-Legende Wolfgang Kleff hat sich mit dem Corona-Virus infiziert
  • Der 74-Jährige liegt im Elisabeth-Krankenhaus in seinem Heimatort Mönchengladbach-Rheydt
  • Gladbachs Ex-Torwart ist mehrfach vorerkrankt

Vor zwei Wochen schon ist Wolfgang Kleff am Corona-Virus erkrankt. Seit 12 Tagen wird der 74-Jährige nun im Krankenhaus  stationär behandelt.

Gladbach-Legende hat Corona!

Kleff bekommt schwer Luft, hat kaum eine Stimme, seine Blutwerte sind im Keller. „Ich hatte das Gefühl zu ersticken“, erzählt der Welt-und Europameister der BILD-Zeitung. Obwohl sich seine gesundheitliche  Lage mittlerweile schon verbessert hat, sagt Kleff: „Körperlich ist nichts so, wie es vorher mal war.”

Auch die psychische Belastung der Isolation ist für den ehemaligen Torwart schwer zu ertragen. „So lange alleine zu sein ist furchtbar und deprimierend. Das wünsche ich niemandem!”, sagt der ehemalige Borusse.

Kleff ist mehrfach vorerkrankt

Kleff ist mehrfach vorerkrankt. 2008 erlitt er einen Schlaganfall, ein Jahr später wurde er am Herzen operiert. Nun trägt er einen Herzschrittmacher und einen kleinen Defibrillator in der Brust.

Kleff hofft auf eine baldige Entlassung aus dem Krankenhaus. Dafür müssen die Blutwerte stimmen. Ein erneutes Blutbild wird am morgigen Mittwoch (7. April 2021) gemacht. „Vielleicht darf ich auch nach Hause. Dort kann ich mich immerhin bewegen. Hier darf ich nicht einmal die Nase aus der Tür strecken“, hofft der 74-Jährige.

Wie er an das Virus gekommen ist, kann er sich nicht erklären. „Ich habe wirklich so auf alles geachtet…”, beteuert die Gladbach-Legende.

Die GladbachLIVE Redaktion wünscht gute Genesung!