Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter

Gladbach richtet Fokus auf die Königsklasse Hofmann: „Haben Team, das große Aufgaben bewältigen kann“

Jonas Hofmann von Moenchengladbach rennt mit dem Ball während des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Moenchengladbach and Borussia Dortmund im Borussia-Park am 22. Januar 2021.

Jonas Hofmann tritt mit seinem Team Borussia Mönchengladbach am Mittwoch in der Champions League gegen Manchester City an.

Mönchengladbach - Zugegeben: Die Generalprobe vor dem schwierigen Champions-League-Achtelfinale gegen Manchester City (24. Februar 2021/21 Uhr) haben die Fohlen ordentlich versemmelt. Gegen Abstiegskandidat Mainz 05 gab es am Samstag (20. Februar 2021) eine 1:2-Niederlage. Dennoch will  Borussia Mönchengladbach das nun abhaken – und sich auf die kommenden Aufgaben fokussieren.

  • Borussia Mönchengladbach spielt am Mittwoch (24. Februar 2021/21 Uhr) im Achtelfinale der Königsklasse gegen Manchester City
  • Am Wochenende verlor Gladbach gegen Mainz 05 mit 1:2
  • Jonas Hofmann blickt positiv auf die kommenden Aufgaben

Borussias Hofmann: „Man muss auch die Leistung bewerten“

Die Ergebnisse der vergangenen Wochen sprechen nicht gerade für die Gladbacher. Haben diese doch aus den vergangenen drei Partien nur einen Punkt geholt, wohingegen ManCity seit 18 Spielen ungeschlagen ist. Das weiß auch Gladbachs Jonas Hofmann (28). In einem Interview auf Borussias Homepage erklärt er: „Natürlich werden wir an den Ergebnissen gemessen.“ 

Der deutsche Nationalspieler weiter: „Trotzdem muss man auch die Leistungen bewerten. Ich finde, dass die Kurve zuletzt wieder nach oben gezeigt hat. Nach der Derby-Niederlage gegen Köln hatten wir uns in der vergangenen Woche in Wolfsburg wieder deutlich gesteigert. Dort haben wir vieles von dem an den Tag gelegt, was wir in den ein, zwei Wochen zuvor hatten vermissen lassen. Deswegen lassen wir uns auch nicht von außen in eine schlechte Phase reinquatschen.“

Gerade vor den anstehenden englischen Wochen mit vielen spannenden Spielen, bringe negative Stimmung überhaupt nichts, so Hofmann. „Das passt auch nicht zu unserer Mannschaft. Wir gehen an jede Aufgabe positiv heran.“

Hofmann:„ Haben oft bewiesen, dass wir mit Großen mithalten können“

So geht der Offensivakteur der Fohlen auch die kommende Königsklassen-Partie gegen den scheinbar übermächtigen Premier-League-Tabellenführer mit einem guten Gefühl an. „Wir haben eine Mannschaft, die diese großen Aufgaben bewältigen kann. In vielen Phasen dieser Saison haben wir schon bewiesen, dass wir mit den ganz Großen mithalten können“, sagt er.

„Aber natürlich muss man dann auch Spiele wie das gegen Mainz gewinnen, um in einen guten Lauf zu kommen und ein gutes Gefühl zu bekommen. Wenn man solche Spiele nicht gewinnt, ist das natürlich nicht besonders produktiv für einen selbst. Diese Niederlage müssen wir daher jetzt schnell verdauen und abhaken.“

Der 28-Jährige betont:„ Im Endeffekt müssen wir einfach weiter Gas geben und weiter an uns glauben. Wir haben jetzt viele englische Wochen vor der Brust, das heißt alle drei Tage ein Spiel. Uns stehen daher spannende Wochen bevor.“