Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von

Keine böse Pokal-Überraschung Borussia kann ein Hotel in Bremen suchen

Beim 11:1 gegen den BSC Hastedt im August 2018 war Florian Neuhaus in seinem ersten Pflichtspiel für Borussia Mönchengladbach einer der Torschützen.

Beim 11:1 gegen den BSC Hastedt im August 2018 war Florian Neuhaus in seinem ersten Pflichtspiel für Borussia Mönchengladbach einer der Torschützen.

Köln - 2019 hatte Borussia mit dem SV Sandhausen den auf dem Papier schwierigsten Gegner in der ersten DFB-Pokalrunde erwischt, den Vorjahres-15. der 2. Bundesliga. 2020 treffen die Fohlen höchstens auf einen Viertligisten. Und da es sich dabei um den Pokalsieger des Bremer Fußballverbandes handeln wird, kann Teamchef Christofer Heimeroth (38) schon mal ein Hotel suchen für Mitte September.

Bremen-Pokal geht mit den Halbfinals weiter

Vor zwei Jahren hat Borussia mit dem 11:1 beim BSC Hastedt ihren bislang höchsten Sieg im DFB-Pokal gelandet, das Spiel fand damals auf Platz 11 des Bremer Weserstadions statt. Wo genau der VfL diesmal (11., 12., 13. oder 14. September) antreten müsste, ist noch unklar: Der Bremer Pokal macht Mitte August mit den Halbfinal-Spielen weiter, die Ende März wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurden.

Dabei empfängt der FC Huchting (Fünfter der sechstklassigen Landesliga Bremen) den Blumenthaler SV (Siebter der fünftklassigen Bremen-Liga). Der SC Borgfeld (Achter Bremen-Liga) trifft auf den FC Oberneuland, den Vorjahressieger, Seriensieger der Jahre 2008 bis 2012 und Aufsteiger aus der Bremen-Liga in die Regionalliga Nord. 

„Solch kleinere Vereine können sich immer als Stolperstein erweisen, dennoch werden wir in jedem Fall als Favorit in die erste DFB-Pokalrunde gehen und freuen uns auf einen tollen Auftakt“, wird Borussia-Manager Max Eberl (46) auf der Vereinshomepage zitiert. Am 22. August soll das Finale um den Bremer Pokal stattfinden.

Bellarabi und Brandt spielten für Gladbachs mögliche Gegner

Bei den möglichen Gegnern begannen ein paar prominente Fußballer ihre Laufbahn: Karim Bellerabi (30) spielte für Huchting in der Jugend, Julian Brandt (24) für Borgfeld. Beide liefen allerdings nie für den großen SV Werder in ihrer Heimatstadt auf. Der noblere Stadtteil Oberneuland ist bei Profis zum Wohnen beliebt. Dort spielte Ailton (47) gegen Ende seiner Karriere, auch André Hahn (29) ist Ex-Oberneuländer.

Wer auch immer es wird: Das Weiterkommen ist nach dieser Auslosung für Borussia erst Recht eine Pflichtaufgabe. Zuletzt scheiterten die Fohlen 2013 in der ersten Runde am SV Darmstadt 98, davor 2004 gegen den FC Bayern II.

Eine Übersicht über alle Paarungen finden Sie hier. Erst neun von 32 stehen fest, da alle Landespokale bis auf den in Sachsen-Anhalt noch nicht beendet sind. Die spektakulärsten Duelle: Der MSV Duisburg empfängt Borussia Dortmund zum Ruhrpott-Derby, der FC Bayern würde es mit Alemannia Aachen zu tun bekommen, sollte der Ex-Bundesligist den Mittelrhein-Pokal gewinnen.