Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Hannah Gobrecht ,  Achim Müller

Der Trainer fehlt zum Auftakt Hoffnung bei Elvedi

Nico Elvedi hat seine Nackenprobleme überwunden und will gegen Mainz 05 wieder spielen.

Nico Elvedi hat seine Nackenprobleme überwunden und will gegen Mainz 05 wieder spielen.

Mönchengladbach - Die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Mainz 05 am Samstag (15.30 Uhr) hat für die Borussen begonnen. Zum Auftakt in die Trainingswoche fehlte Chefcoach Marco Rose (43), dafür war Innenverteidiger Nico Elvedi (23) wieder dabei.

Der Schweizer hatte den Rückrundenauftakt bei Schalke 04 verletzungsbedingt verpasst. Die Nackenprobleme hat Elvedi nun aber überstanden, auch wenn er noch nicht wieder mit seinen Teamkollegen trainieren konnte. Dafür absolvierte er eine individuelle Athletikeinheit.

Nico Elvedi will schnell wieder ins Mannschaftstraining einsteigen

„Es wird von Tag zu Tag besser. Ich hoffe, dass ich spätestens am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren kann“, gibt sich Elvedi zuversichtlich. Einem Einsatz gegen Mainz stünde dann nichts mehr im Wege. Elvedi: „Wenn es weiter so läuft, habe ich für Samstag ein gutes Gefühl.“

Innenverteidiger Nico Elvedi mit Athletiktrainer Quirin Löppert.

Innenverteidiger Nico Elvedi mit Athletiktrainer Quirin Löppert.

Hier lesen Sie mehr: Gladbachs Vierersturm mit Thuram, Plea, Embolo und Herrmann enttäuscht auf Schalke

Gladbach: Marco Rose fehlt im Training

Die erste Trainingseinheit in dieser Woche fand ohne Rose statt, der sich auf einem Sponsorentermin befand. Die Co-Trainer Frank Geideck (52) und Alexander Zickler (45) leiteten das Training, das mit einem Spiel auf engem Raum mit kleinen Toren endete.

Hier lesen Sie mehr: Leih-Trio mit ersten Erfolgen - Andreas Poulsen glänzt bei Austria Wien

Zickler: „In dieser Woche werden wir das Spiel auf Schalke ganz genau aufarbeiten. Da gibt es einige Dinge, die wir gegen Mainz besser machen wollen.“

Am Dienstag stehen für die Borussen zwei Einheiten (morgens Athletik und um 15 Uhr auf dem Platz) an. Am Mittwoch und Donnerstag wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert. Das Abschlusstraining findet am Freitag (15 Uhr) statt.

Das könnte Dich auch interessieren