Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Judith Malter, Antonia Raabe

Viele Vieren! Diese Noten bekommen die Gladbacher nach dem Remis in Hoffenheim

Breel Embolo (r.) erzielte nach 35 Minuten den Treffer zum 1:0 für Borussia Mönchengladbach bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Breel Embolo (r.) erzielte nach 35 Minuten den Treffer zum 1:0 für Borussia Mönchengladbach bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Borussia Mönchengladbach hat am Samstag (15. Dezember 2021) am 17. Bundesliga-Spieltag 1:1 bei der TSG Hoffenheim gespielt und damit die Punktlos-Serie der vergangenen vier Partien beendet. Die Fohlen schließen die Hinrunde somit zumindest mit einem Remis ab. Die Noten und Einzelkritik unserer Redaktion zur Leistung der Fohlen.

Hoffenheim gegen Gladbach: Die Borussia-Profis in der Einzelkritik

Yann Sommer: Zeigte sich erneut als starker Rückhalt seines Teams und klärte mehrmals stark gegen die TSG. War beim späten Gegentreffer machtlos. Note: 1

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Stefan Lainer: Wirkte bei seinen Aktionen viele Male etwas fahrig und ungenau. Fing sich im zweiten Durchgang aber etwas und zeigte gute Zweikampfmentalität. Note: 3

Matthias Ginter: Machte nicht sein bestes Spiel gegen aggressive Hoffenheimer und stand beim 1:1 durch Akpoguma etwas weit von seinem Gegenspieler entfernt. Note: 4

Folgen Sie uns auf Facebook: @gladbachlive

Ramy Bensebaini: Vertrat den erkrankten Nico Elvedi und kam auf ungewohnter Position in der Innenverteidigung zum Einsatz. Machte seine Sache dabei insgesamt ordentlich. Note: 3

Joe Scally: Ließ im ersten Durchgang über seine Seite die meisten Hoffenheimer Angriffe zu. Machte nicht sein bestes Spiel, leistete sich aber auch keinen richtig dicken Patzer. Note: 4

Christoph Kramer: Seine Präsenz tat den Borussen gut. Kämpfte und ackerte darüber hinaus viel. Note: 3

Denis Zakaria: Blieb diesmal eher unauffällig, half aber dabei das Mittelfeld dicht zu machen und die Bälle zu verteilen. Verlor insgesamt aber auffällig häufig den Ball. Note: 4

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Patrick Herrmann: Bereitete mit einem guten Eckball das 1:0 durch Embolo vor. Tauchte im zweiten Durchgang aber nahezu komplett unter und war kaum noch zu sehen. Note: 4

Marcus Thuram: Machte mit seiner Körperlichkeit einige Bälle fest. Wirkte gerade bei Angriffen manchmal aber zu ungenau. Note: 4

Ab 73. Minute Luca Netz: Ersetzte den glücklosen Thuram und half dabei die im zweiten Durchgang die unter Druck geratene Abwehr etwas zu stabilisieren. Note: -

Folgen Sie uns auf Facebook: @gladbachlive

Lars Stindl: Vergab nach 20 Minuten eine Großchance zum Führungstreffer. Wirkte insgesamt aber sehr bemüht und erarbeitete sich gerade im ersten Durchgang gute Möglichkeiten. Note: 3

Folgen Sie uns auf Twitter: @gladbachlive

Breel Embolo: Traf in der 35. Minute nach Eckball von Herrmann zum 1:0 für den VfL. War auch danach Borussias gefährlichster Spieler im Strafraum. Note: 2

Ab 88. Spielminute Alassane Plea: Kam in der Schlussphase für Torschütze Embolo ins Spiel. Hatte keine auffälligen Szenen mehr. Note:-