Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter, Achim Müller

„Eine ansprechende Mannschaftsleistung” Stimmen zu Gladbachs 1:0-Sieg in Bielefeld

Breel Embolo (r.) jubelt nach seinem Tor zum 0:1 bei Arminia Bielefeld gemeinsam mit Mannschaftskollege Patrick Herrmann (l.).

Breel Embolo (r.) jubelt nach seinem Tor zum 0:1 gemeinsam mit Mannschaftskollege Patrick Herrmann (l.).

Bielefeld - Borussia Mönchengladbach hat am 14. Bundesliga-Spieltag 1:0 bei Arminia Bielefeld gewonnen. Unsere Redaktion hat Stimmen und Reaktionen zum Spiel der Fohlen in Ostwestfalen gesammelt.

Bielefeld gegen Gladbach: Stimmen und Reaktionen

Jonas Hofmann: „Wir ärgern uns nicht darüber, dass wir nur ein Tor erzielt haben, sondern freuen uns über die drei Punkte. Natürlich hätten wir uns gewünscht, in der ersten Halbzeit, in der wir viele Möglichkeiten hatten, schon das ein oder andere Tor zu erzielen, um die Partie schon etwas früher zu unseren Gunsten zu entscheiden. Das hat aber einfach heute nicht sein sollen. Wir wissen, dass wir zu wenige Tore gemacht haben, aber im Endeffekt sind wir glücklich über den Sieg, der auch letztendlich hochverdient war.“

Denis Zakaria: „Es war ein schwieriges Spiel, in dem wir viele Chancen hatten, aber lange kein Tor erzielt haben. Am Ende zählt aber, dass wir gewonnen haben und die drei Punkte mitnehmen.“

Florian Neuhaus: „Wichtig waren die drei Punkte, die  haben wir heute eingefahren, weshalb wir sehr happy sind. Die Art und Weise war auch gut. Wir haben es uns aber selber wieder schwer gemacht. Wenn wir früher das 2:0 oder sogar 3:0 gemacht hättet,  hätte sich der Gegner nicht beschweren können. Jetzt haben wir das 1:0 aber über 90 Minuten über die Bühne gebracht und endlich mal wieder zu Null gespielt. Das freut uns natürlich. Wir müssen aber an unserer Chancenverwertung arbeiten.“

Rose: „Haben heute als Team gut funktioniert“

Yann Sommer: „Wir haben gegen eine Mannschaft, die defensiv gut steht, viele Chancen kreiert, was sehr positiv ist. Wir hatten viele Chancen und haben viel Tiefe hinter der Abwehrkette gefunden. Irgendwann kommt dann meist die Situation, in der der Gegner müde wird und wir scoren können.“

Daniel Ortega (Torhüter Arminia Bielefeld): „Jeder Spieler wusste auf jeder Position, was er zu tun hatte und was wir vorhaben. Es war schon ziemlich erstaunlich, wie viel wir hinterhergelaufen sind und da erstmal auch keine Lösungen gefunden haben.“

Marco Rose (Trainer Borussia Mönchengladbach): „Es war ein sehr verdienter Sieg für uns. Wir haben heute insgesamt als Mannschaft sehr gut funktioniert. Wir hatten heute viel Tiefe in unserem Spiel und hatten dadurch auch viele Torchancen. Zudem hatten wir viele gute Ballgewinne. Es war eine sehr ansprechende Mannschaftsleistung.“

Uwe Neuhaus (Trainer Arminia Bielefeld): „Zu Beginn des Spiels hat man einen krassen Unterschied gesehen. Wir sind nicht reingekommen und hatten keine gute Ordnung – das war schon fast Chaos. Gladbach hätte zu diesem Zeitpunkt das Spiel vielleicht schon entscheiden oder sich eine gute Ausgangssituation verschaffen können. Mitte der ersten Halbzeit haben wir dann besser reingefunden. In der zweiten Hälfte war es etwas offener, haben dem Gegner aber auch zu viele Räume gegeben. So haben wir das Spiel dann verloren, hatten aber eine gute Moral. Ein Remis wäre aber sicherlich nicht verdient gewesen. “