Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Judith Malter, Antonia Raabe

Gladbachs Reitz hat für die neue Saison ein klares Ziel „Will bei den Profis angreifen!“

Gladbachs Rocco Reitz mit skeptischem Blick im Borussen-Trikot.

Gladbachs Rocco Reitz, hier am 18. Juli 2021, ist verspätet in die Sommer-Vorbereitung unter Neu-Trainer Hütter eingestiegen. 

Harsewinkel. Gladbachs Rocco Reitz (19) ist nach seiner überstandenen Corona-Infektion verspätet in die Vorbereitung für die kommende Saison eingestiegen. Im Trainingslager in Harsewinkel-Marienfeld, wo die Fohlen aktuell weilen, hat er nun unter anderem erklärt, wie er seine Rolle innerhalb der Mannschaft sieht und was er sich für die anstehende Spielzeit erhofft. 

Gladbachs Rocco Reitz nach Corona-Infektion wieder dabei

Im Urlaub hatte sich Gladbachs Youngster mit dem Coronavirus infiziert, fiel deshalb zum Start der Sommer-Vorbereitung erst einmal aus. Nun ist er wieder genesen.

„Bisher macht mein Körper alles mit, ich regeneriere mich immer gut, und dann geht das alles“, berichtet er. Weiter sagt der Youngster: „Ich komme von unten. Ich mag das eigentlich, weil dann hat man nicht so großen Druck.“

Bisher habe es noch kein Vier-Augen-Gespräch bezüglich sportlicher Vorstellungen und Ziele zwischen Reitz und Neu-Trainer Adi Hütter (51) gegeben. Auch ob der Mittelfeldspieler zu seinem ersten Einsatz im Testspiel am Samstag gegen den FC Metz (24. Juli/15.30 Uhr) kommt, ist aktuell noch unklar.

Doch obwohl sein Start etwas holprig war – für die neue Saison hat er ein klares Ziel: „Ich probiere, bei den Profis anzugreifen.“

Rocco Reitz: „Ich gebe alles!“

„Aber wenn man es realistisch sieht, glaube ich schon, dass ich in der zweiten Mannschaft spielen werde und es von dort aus dann wieder hochgeht Richtung Profis. Aber ich gebe alles und man weiß nie, was passiert“, sagt Reitz weiter, der vermutlich, ähnlich wie in der Vorsaison, bei der U23 Spielerfahrung sammeln wird.

Obwohl der Mittelfeldspieler erst 19 Jahre alt ist, hat er im Trainingslager eine ganz besondere Rolle inne. „Ich versuche, die jungen Spieler an die Hand zu nehmen und zu motivieren. Ich möchte ihnen helfen, die Ängste herunterzuschrauben. Das ist wichtig: Das man Spaß hat und alles genießt“, sagt der gebürtige Duisburger. 

Unter Ex-Trainer Marco Rose (44) gab Reitz in der abgelaufenen Saison sein Bundesliga-Debüt. Im Spiel beim FSV Mainz am 24. Oktober 2020 durfte er das erste Mal Profi-Luft schnuppern. Es folgte sein zweiter Einsatz beim 4:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt am 29. Spieltag (17. April 2021). 

Trotz der wenigen Auftritte in der vergangenen Spielzeit zeigt sich Reitz zufrieden. „Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass es so steil bergauf geht mit den beiden Bundesliga-Einsätzen“, erklärt er. 

Rocco Reitz will in der neuen Saison angreifen

Weiter sagt er: „Ich bin ganz entspannt, ich kann mich voll auf die Senioren konzentrieren und nun angreifen.“

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Tatsächlich scheint der Gladbacher die Ruhe selbst zu sein. „Ich backe lieber kleine Brötchen, schaue mir das Trainingslager mit der Mannschaft an und schaue, wie es läuft. Dann setzte ich mir vielleicht neue Ziele“, meint Reitz lachend.