Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Judith Malter

Jetzt spricht der Kapitän Gladbachs Stindl nennt erste Saisonziele

Borussia Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl freut sich auf die kommende Saison.

Borussia Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl freut sich auf die kommende Saison.

Mönchengladbach - In zwei aufeinanderfolgenden Jahren verpasste Borussias Spielführer Lars Stindl (31) den Trainingsauftakt der Fohlen verletzt. Doch diesmal ist alles anders: Stindl ist gesund, fit und motiviert mit seinem Team in die Sommervorbereitung gestartet. „Ich bin sehr glücklich, dass ich fit bin und am ersten Trainingstag gesund auf dem Platz stehe“, zeigt sich Stindl erleichtert.

Gladbach-Spieler freuen sich über Rückkehr der Fans

Auch die Tatsache, dass endlich wieder Borussia-Fans beim Training zuschauen dürfen, zum Auftakt waren es rund 300, begeistert den „Capitano“. „Das ist eine tolle Nebenerscheinung“, sagt er.

Hier sehen Sie Lars Stindl im neuen Borussia-Trikot:

Er hoffe, dass die Fans demnächst auch wieder bei den Heimspielen der Fohlen im Stadion sein dürfen. „Das Drumherum im Fußball ist für alle das A und O. Wir freuen uns auf den Tag, an dem unsere Fans uns endlich wieder bei den Spielen unterstützen können“, erklärt Stindl.

Ob mit oder ohne Fans – vor Borussia Mönchengladbach liegt eine aufregende und anstrengende Saison, in der neben der Bundesliga und dem DFB-Pokal auch die dritte Teilnahme der Fohlen an der Champions League auf dem Programm steht. Ein weiterer Grund zur Freude für Stindl und sein Team.

Champions League bei Borussia noch nicht im Fokus

Die Teilnahme an der Königsklasse jetzt schon in den Fokus rücken, das möchte der 31-Jährige jedoch noch nicht: „Natürlich ist die Vorfreude auf die Champions League riesig, da wir viel dafür investiert haben, in der kommenden Saison in diesem Wettbewerb dabei sein zu dürfen. Der Fokus liegt jetzt jedoch erstmal auf dem Bundesliga-Start, da es noch etwas dauert, bis die internationalen Wettbewerbe beginnen.“

Und auch zu den Saisonzielen der Mannschaft äußert er sich vorsichtig: „Wir wollen eine gelungene Vorbereitung absolvieren, um noch mehr Vorfreude auf das zu entwickeln, was kommt.“

Dass sein Team das Zeug dazu hat, auch in der kommenden Spielzeit eine gute Rolle zu spielen, daran lässt Lars Stindl keinen Zweifel: „Wir haben auch dieses Jahr wieder eine sehr gute Mannschaft und wir haben bereits gezeigt, was wir können – auch wenn es schwierig wird, das wieder auf den Platz zu bringen. Insgesamt sehe ich uns sehr gut gerüstet für die kommende Saison.“