Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Piet van Riesenbeck

Ein Punkt reicht nicht sicher! So kann Borussia die Hammer-Gruppe knacken

Borussias spielen jubeln nach einem Tor gegen Schachtar Donezk.

Die Fohlen feiern den Sensations-Treffer durch Breel Emboloo (unten) zum 3:0 gegen Schachtar Donezk.

Mönchengladbach - Das Überwintern in Europa ist in trockenen Tüchern – jetzt geht's für Borussia um den Einzug ins Achtelfinale. Mit der nächsten Glanzleistung gegen Schachtar Donezk (4:0) hat sich die Fohlenelf vor den letzten beiden Spielen in Gruppe B in eine glänzende Ausgangslage gebracht. GladbachLIVE nimmt den Rechenschieber zur Hilfe.

Gruppe B: Borussia hat Platz 3 sicher

Das wichtigste zuerst: Platz drei ist dem derzeitigen Tabellenführer der Gruppe B nicht mehr zu nehmen. Es ist nach vier Spielen nicht mehr möglich, dass der VfL noch auf Platz vier abrutscht.

Inter Mailand liegt sechs Punkte hinter den Fohlen. Heißt: Sie können nur noch vorbeiziehen, wenn sie ab jetzt die volle Ausbeute mitnehmen. Donezk liegt vier Zähler hinter den Borussen. Da die Ukrainer den direkten Vergleich aber ordentlich versemmelt haben (0:10), müssten sie schon mindestens fünf Punkte aufholen. 

Weil Schachtar am 6. Spieltag noch im San Siro gastiert, ist es unmöglich, dass beide Teams die nötigen Punkte einfahren. Daraus folgt: Für ein Ausscheiden der Borussia müssten Real Madrid UND Inter Mailand ODER Schachtar Donezk noch am Rose-Team vorbeiziehen.

Inter kann Gladbach nur dann noch überholen, wenn sie selbst die Fohlen schlagen (Dienstag, 1. Dezember, 21 Uhr) und Real Madrid (Mittwoch, 9. Dezember, 21 Uhr) das ebenfalls gelingt. Ein Punkt aus diesen beiden Spielen und Borussia steht schon fast unter den Top 16 Europas.

Allerdings nicht definitiv: Denn, sollte Schachtar Donezk wider Erwarten sowohl Real Madrid (Dienstag, 1. Dezember, 18.55 Uhr), als auch Mailand (Mittwoch, 9. Dezember, 21 Uhr) bezwingen, sind die Ukrainer – ebenso wie Real – an Gladbach vorbeigezogen. Schachtar hätte trotz doppeltem Borussia-Debakel die Gruppe gewonnen.

Borussia mit einem Punkt fast durch

Selbst mit zwei Niederlagen kann der VfL die K.o.-Runde aber noch erreichen: Sollten die Königlichen das Duell in der Ukraine mindestens Unentschieden spielen, erhöht das die Gladbacher Chancen auf's Achtelfinale. Wenn Inter dann am letzten Spieltag gegen Donezk (Mittwoch, 9. Dezember, 21 Uhr) nicht gewinnen sollte, wären Stindl und Co. mit acht Punkten weiter.

Also: Die Elf vom Niederrhein hat das „Haifischbecken” Hammer-Gruppe B schon fast durchschwommen. Ein Zug fehlt noch. Aber der schwierigste Teil steht noch aus: Zwei Endspiele gegen europäische Top-Teams auf dem Weg zur ersten Achtelfinalteilnahme in der Champions League.