Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Achim Müller, Judith Malter

GladbachLIVE-Pressespiegel „Überfordert und chancenlos” – das Medien-Echo zur Borussia-Pleite

Gladbach-Trainer Marco Rose beim Spiel gegen Manchester City (24. Februar 2021).

Gladbach-Trainer Marco Rose beim Spiel gegen Manchester City (24. Februar 2021).

Mönchengladbach - Gladbach hat am Mittwoch (24. Februar 2021) im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League 0:2 gegen Manchester City gespielt. Damit steht die Fohlen-Elf vor dem Aus in der Königsklasse. Unsere Redaktion hat zu diesem Duell einige Schlagzeilen und Berichte aus unterschiedlichen Medien aktuell zusammengetragen.

  • Das schreiben Sport1, WZ oder Sky zum Gladbach-Spiel
  • Borussia verliert gegen ManCity in der Champions League
  • Den Fohlen droht das Aus in der Königsklasse 

„Chancenlos in Budapest! City dominiert Gladbach“

Westdeutsche Zeitung:
Gladbach beim 0:2 gegen Manchester City überfordert und chancenlos

„Das war eine Nummer zu groß für Borussia Mönchengladbach. Die Negativserie des Bundesliga-Achten hat sich auch in der Champions League fortgesetzt. Das nach dem angekündigten Abschied von Trainer Marco Rose dringend benötigte Erfolgserlebnis blieb im Achtelfinale-Hinspiel gegen den deutlich überlegenen Top-Favoriten Manchester City mit einer 0:2 (0:1)-Niederlage aus. Damit dürften die Chancen im Rückspiel am 16. März, doch noch die nächste Runde zu erreichen, erheblich gesunken sein.“

Sky:
Chancenlos in Budapest! City dominiert Gladbach

„Großer Kampf, viel Leidenschaft, aber am Ende keine Chance: Borussia Mönchengladbach steht in der Champions League trotz eines beherzten Auftritts im ,Auswärts-Heimspiel' gegen die Überflieger von Manchester City vor dem Aus. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Marco Rose verlor das Achtelfinal-Hinspiel in Budapest 0:2 (0:1) und steht am 16. März im Etihad Stadium vor einer kaum lösbaren Aufgabe.“

Kicker:
Machtdemonstration: ManCity ist für Gladbach eine Nummer zu groß
„Manchester City hat das Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale ,bei' Borussia Mönchengladbach mit 2:0 gewonnen. In Budapest lieferten die Skyblues einen weiteren Beweis dafür, wieso sie zurzeit als beste Mannschaft Europas gehandelt werden. Zwei präzise Flanken haben das Tor zum Viertelfinale sperrangelweit aufgestoßen.“

Borussia: 
BORUSSIA VERLIERT HINSPIEL GEGEN CITY MIT 0:2
„Im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League hat die FohlenElf in Budapest gegen Manchester City mit 0:2 (0:1) den Kürzeren gezogen. Die Fohlen wurden in der Puskás Aréna in Budapest von den seit 25 Pflichtspielen ungeschlagenen Gästen von Beginn an hinten reingedrängt. Allerdings verteidigten die Borussen sehr aufmerksam, so dass trotz der klaren Überlegenheit zwingende Torchancen der Citizens zunächst ausblieben. Dann aber schlugen die Gäste in der 29. Minute mit ihrer ersten klaren Gelegenheit eiskalt durch Bernardo Silva zu. Die FohlenElf kämpfte wacker, hatte gegen den total dominant auftretenden Premier League-Spitzenreiter aber kaum Aktionen nach vorne. Nach dem Wechsel kamen die Fohlen offensiv besser ins Spiel und auch zu guten Szenen. Doch inmitten ihrer besten Phase erhöhte City durch Gabriel Jesus (63.) auf 2:0. In der Schlussphase mühten sich die Borussen vergeblich um den Anschlusstreffer, so dass es am Ende bei der 0:2-Niederlage blieb.“

Fohlen hautnah:  
0:2! Borussia unterliegt ManCity
„Borussia Mönchengladbach hat das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League verloren. In der Puskás Aréna zu Budapest unterlagen die Borussen Manchester City mit 0:2. Vor allem im Spiel nach vorne war das viel zu wenig von der Fohlenelf, die sich ärgern wird, dass vor allem Alassane Plea seine Chance mit der Hacke nicht in den Maschen unterbringen konnte. Auf der andere Seite zeigten sich die Citizens eiskalt und nutzen zwei Flankentore, um die Borussen zur Strecke zu bringen.“

Torfabrik:
0:2! Manchester City eine Nummer zu groß für Borussia
„Mit 0:2 unterlag Borussia Mönchengladbach im Achtelfinalhinspiel der Champions League gegen Manchester City. Beim ,Heimspiel' in Budapest waren die Gladbacher letztlich chancenlos gegen die souverän aufspielende Truppe von Pep Guardiola.“

Bild:
Gladbach blass, Pep glänzt!
„Kleiner Mann, große Show! Gladbach verliert im Achtelfinale der Champions League 0:2 gegen Manchester City und Pep Guardiola (50), ist nach der „Heimpleite“ (wegen der Corona-Pandemie wurde vor leeren Rängen in Budapest gespielt) fast raus. Der Held des Abends ist nur 1,73 Meter groß. Peps Kurzer köpft Gladbach weg! Bernardo Silva (26) erzielt per Kopf das 1:0, legt das 2:0 erneut mit seiner Stirn auf. Der portugiesische Flügelflitzer war in seiner Karriere bisher nicht durch eine enorme Lufthoheit aufgefallen – ausgerechnet im Duell mit Gladbach ändert sich das plötzlich.“

„Borussias Fehler werden eiskalt bestraft“

Rheinische Post:
Borussias Fehler werden eiskalt bestraft

„Borussia Mönchengladbach ist zweimal unaufmerksam gegen Manchester City und macht es dem Gegner bei seinen Toren zu leicht. Selbst sorgt Marco Roses Mannschaft im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League kaum für Gefahr.“

Sport1: 
Warum Gladbach chancenlos war
„Borussia Mönchengladbach verliert das Achtelfinalhinspiel gegen Manchester City trotz großem Kampf. Das Team von Marco Rose steht im Rückspiel mit dem Rücken zur Wand. Gut gekämpft, doch fast alles verloren! Borussia Mönchengladbach braucht nach der 0:2-Niederlage im Achtelfinalhinspiel gegen Manchester City nun ein kleines Wunder im Rückspiel. Bernardo Silva und Gabriel Jesus trafen für die Citizens. Beide Treffer wurden durch eine Flanke von Joao Cancelo eingeleitet. Borussia warf zwar im ersten Königsklassen-Achtelfinale der Vereinsgeschichte alles in die Waagschale, doch am Ende musste sie bei ihrem größten internationalen Auftritt seit den UEFA-Cup-Endspielen 1980 die Überlegenheit des englischen Ex-Meisters anerkennen. Im Rückspiel muss Gladbach nun mit mindestens zwei Treffern Unterschied gewinnen.“