Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Piet van Riesenbeck

Rätselraten um Verletzung Steht bei Gladbachs Top-Scorer Blitz-Heilung bevor?

Jonas Hofmann hat vor dem Spiel gegen den FC Augsburg mit „Sky” gesprochen.

Jonas Hofmann hat vor dem Heimspiel gegen Augsburg ein Interview gegeben.

Mönchengladbach - Jonas Hofmann (28) will schon vor Weihnachten zurück auf den Platz. Das sagte Borussias Top-Scorer vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg (1:1) im Gespräch mit „Sky“.

Hofmann relativiert erste Diagnose

Der Leistungsträger hatte sich im DFB-Länderspiel gegen Tschechien (1:0) am 11. November eine Verletzung im Oberschenkel zugezogen. Nach gut 20 Minuten war für Hofmann bei seinem zweiten Auftritt als A-Nationalspieler Schluss. Die vom DFB veröffentlichte Diagnose: Muskelbündelriss im Oberschenkel. 

Nun hat der Spieler sich zu seiner Verletzung geäußert. Die Blessur sei „nicht ganz so schlimm, wie zunächst kommuniziert wurde“, sagte der Mittelfeldakteur. Er mache gute Fortschritte und hoffe noch in diesem Jahr wieder mitmischen zu können. Genauere Angaben zur Art seiner Verletzung machte der gebürtige Heidelberger dabei aber nicht.

Zunächst hatte Hofmann gesagt: „Ein realistisches Ziel ist es aber auf jeden Fall, gegen Bayern wieder auf dem Platz zu stehen.“ Mit dem Match gegen den Rekordmeister eröffnet am 8. Januar 2021 (20.30 Uhr) der 15. Bundesliga-Spieltag.

Comeback: Hofmann macht Hoffnung

Andeutungen in Richtung eines positiven Heilungsprozesses gab es von Fohlen-Coach Marco Rose (44) schon am Donnerstag. Im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Augsburg-Spiel hatte der Trainer gesagt: „Jonas hat im Moment ein ganz gutes Gefühl. Er sitzt schon wieder auf dem Fahrrad und trainiert.“

Auf eine Rückkehr vor den Feiertagen hatte sich Rose aber explizit nicht festlegen wollen. „Dazu kann ich jetzt keine gute Aussage treffen.“ Hofmann dürfte mit seiner Ankündigung bei den Gladbach-Fans  für eine Art Hoffnungsschimmer rund um den späten Nackenschlag gegen den FCA gesorgt haben.