Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Piet van Riesenbeck

GladbachLIVE-Pressespiegel Medien-Echo auf Heim-Remis: „Klarer Fall von verpasstem Sieg!“

Hannes Wolf (l.) hadert nach Abpfiff mit dem Unentschieden gegen den FC Augsburg.

Hannes Wolf (l.) sucht nach dem Unentschieden gegen Augsburg Trost bei Landsmann Michael Gregoritsch (r.).

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga erneut einen Sieg aus der Hand gegeben. 83 Minuten lang lag die Fohlenelf gegen den FC Augsburg vorne, ehe Daniel Caligiuri (32) kurz vor Abpfiff zum 1:1-Endstand ausglich. Unsere Redaktion hat dazu einige Schlagzeilen und Berichte aus unterschiedlichen Medien aktuell zusammengetragen.

Bild: 
Gladbach gewinnt nicht – und keiner weiß, warum

„Klarer Fall von verpasstem Sieg! Gladbach führt lange 1:0 gegen Augsburg, kassiert dann doch noch den späten Ausgleich durch Caligiuri (88.). Neuhaus schießt sich den Jogi-Frust von der Seele! Und redet sich ihn nach dem Spiel von der Seele: „Der Ärger ist riesengroß. Das darf uns einfach nicht passieren. Gladbachs Embolo muss in der zweiten Hälfte das Spiel entscheiden: Der Schweizer taucht alleine vor Gikiewicz auf, trifft aber nur den Pfosten (60.). In der 84. Minute ist er schon am Augsburg-Torwart vorbei, schießt aber nur gegen das Außennetz. Da Gladbach den Sack nicht zumacht, passiert das, was oft geschieht: Lainer kriegt den Ball nicht weg, Caligiuri haut einfach mal drauf, der von Wendt abgefälschte Ball schlägt neben dem rechten Pfosten ein.”

Rheinische Post
1:1 in Überzahl: Borussia verspielt gegen Augsburg schon wieder eine Führung
„Borussia ist mit einem Unentschieden in ihr Marathon-Programm bis Weihnachten gestartet. Die Fohlen verspielten beim 1:1 gegen den FC Augsburg schon wieder eine Führung, diesmal sogar in Überzahl. Die Ausfälle von Alassane Plea, Ramy Bensebaini (beide Covid-19) und Jonas Hofmann (Muskelbündelriss) steckte das Team von Trainer Marco Rose zwar gut weg, machte sich das Leben aber selbst schwer, weil es trotz guter Möglichkeiten nicht für die Entscheidung sorgte. Keeper Yann Sommer hielt mit zwei starken Paraden lange die Null fest nach Florian Neuhaus’ 1:0. Doch Daniel Caligiuri verpasste Gladbach kurz vor dem Ende den Nackenschlag.”

KickerCaligiuri bestraft Gladbachs Fahrlässigkeit kurz vor Schluss
„Zum Auftakt seiner Heimspiel-Serie ist Gladbach nicht über ein 1:1 gegen den FC Augsburg hinausgekommen. Die Fohlen gingen zwar früh in Führung, verpassten allerdings trotz vieler Chancen die Entscheidung. So kam ein lange Zeit harmloser FCA kurz vor dem Ende tatsächlich noch zum Ausgleich, obwohl er nur noch zu zehnt war.”

WAZ:
Gladbach fängt sich gegen Augsburg spät den Ausgleich
„Borussia Mönchengladbach hat zum zweiten Mal nacheinander unnötig Bundesliga-Punkte hergeschenkt. Beim 1:1 (1:0) am Samstag gegen den FC Augsburg erlebte das auch durch Corona ersatzgeschwächte Team von Trainer Marco Rose einen unbefriedigenden Start in die Heimspiel-Serie zum Ende des Monats.”

Sport1
Gladbach vergibt Sieg trotz Überzahl
„Borussia Mönchengladbach tritt in der Bundesliga auf der Stelle. Die Mannschaft von Trainer Rose musste sich gegen Augsburg mit einem 1:1 begnügen. Die Spieler von Borussia Mönchengladbach standen enttäuscht auf dem Rasen und diskutierten angeregt ihre mittlerweile fast schon chronische 'Führungsschwäche'.”

Sky:
In Überzahl: Gladbach verspielt Sieg gegen Augsburg
„Borussia Mönchengladbach tritt in der Bundesliga auf der Stelle. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose musste sich gegen den FC Augsburg trotz Überzahl mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Nationalspieler Florian Neuhaus (5.) brachte den fünfmaligen deutschen Meister in Führung. Die Gäste glichen in Unterzahl nach Gelb-Rot gegen Raphael Framberger (66., wiederholtes Foulspiel) durch Daniel Caligiuri (88.) aus.”

Borussia:
FCA ENTREISST FOHLEN IN LETZTER MINUTE DEN HEIMSIEG 

„Am achten Bundesliga-Spieltag hat sich Borussia mit 1:1 (1:0) vom FC Augsburg getrennt. Die Gäste trafen kurz vor Schluss in Unterzahl zum Ausgleich. Die FohlenElf schlug in der fünften Minute sofort mit ihrer ersten Chance durch Florian Neuhaus zu. In der Folge bestimmte sie das Spielgeschehen, ließ aber weitere gute Gelegenheiten aus. Nach dem Wechsel ging es genauso weiter. Borussia blieb am Drücker, verpasste es aber, den Sack vorzeitig zuzumachen. In der 64. Minute wurde Raphael Framberger mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. In Überzahl kontrollierte die FohlenElf eindeutig das Spiel, ließ aber weitere hochkarätige Chancen aus. Das rächte sich in der 89. Minute, als Daniel Caligiuri zum 1:1 traf und den Borussen damit den schon sicher geglaubten Heimsieg noch entriss.”

Torfabrik:
1:1! Borussia verdaddelt in Überzahl Sieg gegen Augsburg

„Borussia Mönchengladbach kam am Samstag im Heimspiel gegen den FC Augsburg nicht über ein 1:1 hinaus. Florian Neuhaus hatte die Fohlenelf früh in Führung gebracht, die in der Folgezeit beste Chancen ausließ und am Ende in Überzahl durch ein spätes Ausgleichstor für die Nachlässigkeiten bestraft wurde.”

Fohlen hautnah
1:1 Borussia lässt in Überzahl Punkte gegen Augsburg liegen
„Borussia Mönchengladbach hat sich am 8. Spieltag mit 1:1 vom FC Augsburg getrennt. Und das, obwohl man durch Florian Neuhaus früh in Führung gegangen war, zahlreiche weitere Torchancen hatte und zudem noch mit einem Mann mehr auf dem Platz stand.”

Augsburger Allgemeine:
Unentschieden gegen Gladbach: Caligiuri lässt den FCA spät jubeln
„Die Augsburger holen bei Borussia Mönchengladbach ein 1:1. Daniel Caligiuri trifft spektakulär in der 88. Minute – und das sogar in Unterzahl.”