Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller

Seit der Kindheit „Tütchen“-Fan Gladbachs Neuhaus hofft auf bestimmtes Sammler-Bildchen

Trotz der Verschiebung der Fußball-Europameisterschaft ins Jahr 2021 hat Panini im vergangenen Sommer ein EM-Sammelalbum als Preview vorgestellt.

Trotz der Verschiebung der Fußball-Europameisterschaft ins Jahr 2021 hat Panini im vergangenen Sommer ein EM-Sammelalbum als Preview vorgestellt.

Mönchengladbach - Gladbachs Mittelfeldspieler Florian Neuhaus steht durch seine Auftritte in der Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw (60) derzeit bundesweit im Rampenlicht.

Tütchen Bilder aus der „Spielkiste“

Auch wenn der 23-Jährige beim jüngsten Erfolg (3:1) gegen die Ukraine in der Nations League nur zuschauen durfte – Neuhaus dürfte, sollte er seine Leistungen in den kommenden Monaten bestätigen, ein Kandidat für den DFB-Kader mit Blick auf die Nachhol-EM 2021 sein.

Beim Spiel zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik in Leipzig kontrolliert der Gladbachs Florian Neuhaus den Ball.

Beim Spiel zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik in Leipzig in der vergangenen Woche stach Gladbachs Florian Neuhaus als bester DFB-Akteur hervor.

Sollte es so kommen, würde sich für den Menschen Neuhaus ein spezieller Kreis schließen. Neuhaus würde sich dann im EM-Sonderalbum des Kult-Klebe-Bilder-Labels „Panini“ wiederfinden. Für zahlreiche Sammelfreunde sind diese Bildchen immer noch ein Muss. Und Neuhaus hat bereits als Kind mit großer Leidenschaft „Panini“-Bilder gesammelt.

Das hat er im vergangenen April der „Sportbild“ mitgeteilt, als diese darüber berichtete, dass Neuhaus im Rahmen des ersten Pandemie-Lockdowns 250.000 Euro als Unterstützung an seinen Heimatort Kaufering (Landkreis Landsberg am Lech/Oberbayern) gespendet hatte.

Neuhaus outete seinerzeit: „Ich bin als Kind in Kaufering aufgewachsen, es war beispielsweise mein tägliches Highlight, im Spielwarenladen ,Spielkiste‘ mein Päckchen Panini-Sticker zu kaufen.“ Startet „Flo“ nun bei Jogi weiter so durch, könnte er 2021 zum ersten Mal in seinem Leben zu einem ganz großen Fußballturnier Panini-Bilder von sich selber im Trikot der A-Nationalmannschaft kaufen und einkleben.

Zu „Bild“ sagt Neuhaus: „Seit 2006 habe ich alle WM und EM-Hefte voll. Und ich werde auch bei der EM im nächsten Sommer sammeln, so oder so. Heißt: Wenn ich dabei sein sollte, werde ich auch mein eigenes Bild einkleben.“

Da hätten sie auch bei Borussia sicherlich nichts dagegen. Denn mit jedem guten Spiel steigen nicht nur die Chancen, für Neuhaus auf den ganz persönlichen Spaß im Klebe- und Sammelalbum zur EM. Auch sein Marktwert dürfte weiter steigen. Aktuell soll dieser im Fall Neuhaus noch bei rund 23 Millionen Euro liegen.

Aber durch die guten Auftritte in den DFB-Testspielen gegen die Türkei und Tschechien sollte sich da in naher Zukunft eine Veränderung nach oben ergeben. Dass Neuhaus 2021 noch in Gladbach unter Vertrag stehen wird, darauf deutet zumindest – Stand jetzt – noch alles hin. „Flo“ hatte im November 2019 sein Arbeitspapier im Borussia-Park bis 2024 verlängert.